Aktivieren

Labor von Flordelis

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Labor von Flordelis
ja フラダリラボ (Fuladari Lab) en Lysandre Labs
Labor von Flordelis.jpg
Informationen
Eingang
Anzahl Etagen
Anzahl Trainer
Labor von Flordelis in Kalos
EscissiaRoute 1AquarelliaRoute 2Nouvaria-WaldRoute 3Nouvaria CityRoute 4Illumina CityRoute 5VanitéaRoute 6Magnum-Opus-PalastRoute 7GeolinkhöhleRelievera CityRoute 8PetrophiaRoute 9LeuchthöhleRoute 10CromlexiaRoute 11SpiegelhöhleYantara CityRoute 12Tempera CityAzurbuchtMeerestitanenhöhleRoute 13Kalos-KraftwerkRoute 14Romantia CityPokéball-FabrikRoute 15HotelruineFrescoraFrosthöhleRoute 16Route 17Fluxia CityRoute 18Omega-HöhleMosaiaRoute 19Fractalia CityRoute 20Pokémon-DorfRoute 21Siegesstraße (Kalos)Pokémon Liga (Kalos)Route 22Kammer der LeereBatika CityMap Illumina City.gif
(ziehe die Maus über das Bild und klicke auf Orte)

Dieser Ort kommt sowohl in Spielen als auch im Anime, aber bisher nicht im Manga vor.

Das Labor von Flordelis ist hinter einem Bücherregal im Bistro Flordelis, einem Bistro in Illumina City, versteckt. Dieses wird von Team Flares Boss Flordelis geführt. Das Labor von Flordelis war der Ort, an dem Flordelis das Holo-Log erfand, außerdem dient es Team Flare als Hauptquartier. Das Labor besitzt zudem eine Geheimetage, die während der Detektivmission begehbar wird.

In den Spielen

Items

Item Fundort
Itemicon Beleber.png Beleber
  • Von Sina (×3)
  • Im Schlafsaal
Itemicon TM Unlicht.png TM12 (Verhöhner) Von einem Rüpel im Schlafsaal
Itemicon Hypertrank.png Hypertrank Nur per Teleporter erreichbar
Itemicon Sonderbonbon.png Sonderbonbon Nur per Teleporter erreichbar
Itemicon Schattenglas.png Schattenglas Nur per Teleporter erreichbar
Itemicon Liftschlüssel.png Liftschlüssel Von Magnolia

Trainer

Flordelis' Schriften

Flordelis arbeitete in seinem Labor nicht nur an Erfindungen, sondern untersuchte auch die Vorkommnisse von vor 3000 Jahren und trug seine Ergebnisse zusammen. Im selben Raum, in dem Flordelis jene Forschungsdokumente aufbewahrt, hinterließ er einen Bericht, der eindrücklich seinen Entschluss, die Menschheit von der ultimativen Waffe richten zu lassen, festhält.

Forschungsunterlagen

Die Berge werden niemals aufeinandertreffen, doch zwischen Menschen finden immer wieder Begegnungen statt. Auch zwischen Menschen und Pokémon gibt es Berührungspunkte.

Lange stellten Pokémon und Menschen in gemeinsamer Anstrengung zahlreiche Güter her. Irgendwann erhob sich ein mächtiger Herrscher aus der großen Masse der Menschen. Sein Ziel war es, noch mehr Güter zu erschaffen. So entstand die Kluft zwischen jenen, die viel, und jenen, die wenig haben.

Der Name des Königs war Azett. Er war der Anfang und das Ende. Die Technologie, die er sich zunutze machte, war nie zuvor in Kalos gesehen worden und verhalf Kalos dazu, zum ersten Mal vereint als Region aufzutreten.

Der König konnte den Krieg gegen diejenigen, die es auf das wohlhabende Kalos abgesehen hatten, nicht verhindern. Der Krieg wütete so lange und unerbittlich, dass sich der König dazu gezwungen sah, sein eigenes geliebtes Pokémon mit in die Schlacht zu schicken.

Als Azett voll des Schmerzes und der Trauer die ultimative Waffe baute, hinterließ er dabei folgende Worte: Was ist falsch daran, wenn ich ein Pokémon, das ich so liebe, wieder zum Leben erwecken will? Solange dieses eine Pokémon lebt, sind mir alle anderen Pokémon egal!

Der König war stolz auf die Technik, mit der er Kalos zu Wohlstand verholfen hatte. Doch er erlag der Versuchung und nutzte sie für Dinge, für die sie einfach nicht vorgesehen war. Schließlich verschwand Azett, jener Mann, der einst König gewesen war.

Als Azett verschwand, nahm er den Schlüssel zur ultimativen Waffe mit sich. Ohne ihn kann man die ultimative Waffe nicht aktivieren.

Azett hatte einen jüngeren Bruder. Es heißt, um die Kalos-Region an sich zu reißen, habe er den Machthunger anderer missbraucht, die selbst nach der Herrschaft über Kalos gierten. Doch als er sah, wie der Krieg Kalos zerstörte, beschloss er, die Waffe, die sein Bruder Azett gebaut hatte, für alle Zeiten tief in der Erde zu vergraben.

Bevor der jüngere Bruder des Königs starb, erzählte er seinen Nachkommen von der Existenz der ultimativen Waffe. Sie sei etwas, das nur von einer höheren Macht genutzt werden solle, nicht aber von den Menschen! Ein Werkzeug, geeignet für die Erschaffung einer neuen Welt, gehöre nicht in die Hände der Menschen...

Bericht

„Als ich noch ein junger Mann war, reiste ich mit meinem Pokémon durch ganz Kalos. Unterwegs waren wir stets darum bemüht, Leuten in Not mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dafür ernteten wir zunächst auch immer Dank. Irgendwann begannen die Menschen jedoch, unsere Hilfe als selbstverständlich zu erachten und verlangten mehr, immer mehr von uns. Solch törichtes, parasitäres Verhalten führt dazu, dass Kalos von innen zerfressen wird. Wir leben in einer sicheren und beständigen Welt, in der die Bevölkerungszahl der Menschen sowie der Pokémon stetig zunimmt. Der Welt sind jedoch Grenzen auferlegt, wie viel Geld und Energie sie in einem bestimmten Zeitraum generieren kann. Ist es besser, weiterhin darauf zuzusteuern, alles zu verlieren oder ist es besser, einige wenige vor einem Untergang zu retten? Diese Entscheidung darf nicht den Menschen überlassen werden... Hier ist der Einsatz des Werkzeuges einer höheren Macht gefragt.“
– Flordelis über sein Leben

Xeros' Forschungsunterlagen

Power Suit – Spezifikationen. 1. Stärkung des Trainers. Der Anzug stärkt die Muskulatur des Trägers und erweitert so dessen motorische Fähigkeiten. 2. Pokéball-Hacking. Die im Nackenbereich angebrachte Hacking- Schnittstelle ermöglicht es, Computerviren in Pokébälle einzuspeisen und so die Bälle zu hacken. Dadurch kann das Pokémon im Pokéball nach Belieben kontrolliert werden. Das Virus erhöht zudem die Kraft des Pokémon. 3. Camouflage. Die auf der Körperstruktur von Kecleon und Ditto basierende Technologie erlaubt dem Trainer die Änderung seines Erscheinungsbildes. 4. Fernsteuerung. Um Ungehorsam und unautorisiertem Handeln des Trägers vorzubeugen, ist es möglich, den Anzug aus der Ferne zu kontrollieren. Das System verfügt über eine künstliche Intelligenz, die das Verhalten eines herkömmlichen Trainers simuliert. Während der Fernsteuerung wird das Bewusstsein des Trägers in einen komatösen Zustand versetzt.

Power Suit – Klinische Tests Geheime Aufzeichnungen 1
XX. Tag des XX. Monats. Um eine Versuchsperson für die klinischen Tests zu finden, habe ich eine Stellenanzeige für einen Teilzeitjob im Bistro Flordelis ausgehängt. Der Power Suit kann durchschnittliche Menschen in übermenschlich begabte Trainer verwandeln. In ihm fließen die Ergebnisse aller meiner bisherigen Forschungsarbeiten zusammen. Er ist mein Meisterwerk. Ich hoffe, dass ich eine junge, gesunde und eifrige Versuchsperson finden werde.

Power Suit – Klinische Tests Geheime Aufzeichnungen 2
XX. Tag des XX. Monats. Endlich gibt es eine Bewerberin für den Teilzeitjob. Es handelt sich um ein 16-jähriges Mädchen namens Matière. Trotz meiner Ausführungen schien sie den Zweck der Tests nicht verstanden zu haben. Als sie den Anzug jedoch erstmals anlegte, zeigte sie ausreichenden Enthusiasmus. Jetzt, wo es Team Flare nicht mehr gibt, gehen mir die Forschungsgelder aus. Es wird Zeit, dass ich eine Versuchsperson für die klinischen Tests bestimme. Ich werde unverzüglich prüfen, ob Matières körperliche und geistige Fähigkeiten ausreichen, um die Tests zu absolvieren.
XX. Tag des XX. Monats. Ich habe den Anzug an Matières Körperbau angepasst.
XX. Tag des XX. Monats. Matière wird den Codenamen Esprit verwenden, während sie den Anzug trägt.

Power Suit – Klinische Tests Geheime Aufzeichnungen 3
XX. Tag des XX. Monats. Endlich ist alles bereit, um mit den Tests zu starten, es ist jedoch ein Problem aufgetreten. Es hat sich herausgestellt, dass Matière keinerlei Erfahrung als Pokémon-Trainer hat. Ich habe keine andere Wahl, als sie erst einmal mit den Grundlagen vertraut zu machen.
XX. Tag des XX. Monats. Ich habe Matière vorerst meine Pokémon überlassen, um ihr das Trainer-Handwerk beizubringen. Doch anstatt zu kämpfen, wollen sie nur mit dem Mädchen spielen. Ein höchst untypisches Verhalten für meine Pokémon. Ich würde diesem interessanten Phänomen gern auf den Grund gehen, doch dafür fehlt mir die Zeit. Ich werde die Fernsteuerung des Anzugs nutzen, um mit den Tests beginnen zu können.

Power Suit – Klinische Tests Geheime Aufzeichnungen 4
XX. Tag des XX. Monats. Endlich haben die Tests begonnen. Zunächst haben wir uns auf die motorischen Funktionen des Anzugs konzentriert. Mithilfe der Camouflage-Funktion ist es der Versuchsperson gelungen, das streng bewachte Illumina-Kunstmuseum zu betreten und auf einer historischen Wandmalerei einen Beweis für ihr Eindringen zu hinterlassen. Die Fernsteuerung funktioniert problemlos und scheint auch keinerlei Auswirkungen auf Matières körperliches und geistiges Wohlbefinden zu haben. Sie hat keinerlei Erinnerung an die Zeit im Anzug und glaubt, sie habe lediglich geschlafen. Zur Feier des erfolgreichen Testlaufs werde ich ihr einen Bonus zahlen.

Power Suit – Klinische Tests Geheime Aufzeichnungen 5
XX. Tag des XX. Monats. Die Tests zur zentralen Funktion des Anzugs, dem Pokéball-Hacking, haben begonnen. Mithilfe der Camouflage-Funktion fordert die Versuchsperson Trainer heraus und sammelt die Pokébälle der besiegten Gegner dann ein. An diesen wird die Hacking-Funktion getestet. Die bisherigen Ergebnisse sind zufriedenstellend, aber es ist ein Problem aufgetreten. Es sind uns Leute, vermutlich Bekannte von Matière, in die Quere gekommen! Unbestätigten Angaben zufolge handelt es sich bei einer dieser Personen um den neuen Champ. Außerdem ist es bei der Fernsteuerung zu einer Fehlfunktion gekommen und ich habe für kurze Zeit die Kontrolle verloren. Aus Sorge um mögliche negative Auswirkungen auf Matière habe ich den Test unterbrochen. Nach ihrer Rückkehr zur geheimen Basis habe ich sie untersucht, aber sie scheint keinen Schaden davongetragen zu haben. Sie hat nach wie vor keine Erinnerung an die Zeit, in der sie den Anzug getragen hat. Sie berichtet jedoch von einem Alptraum.

Im Anime

Das Labor im Anime

Das Labor von Flordelis sieht man im Anime erstmals in Mega-Entwicklung – Sonderfolge II, als bekannt wird, dass Flordelis mit Alain zusammenarbeitet. Es scheint allerdings nicht in Illumina City gelegen zu sein, sondern außerhalb, in einem Waldgebiet. Es ist edel und modern ausgerichtet, um Flordelis als Forschungs- und Wohnstätte zu dienen. In Mega-Entwicklung – Sonderfolge III kehren Alain und Flordelis nach den Abenteuern in Hoenn wieder dorthin zurück. Alain trainiert dort weiter und man sieht, dass das Labor auch eigene Trainingsanlagen hat.

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Labor von Flordelis
Englisch Lysandre Labs
Japanisch フラダリラボ Fuladari Lab
Spanisch Laboratorios Lysson
Französisch Labos Lysandre
Italienisch Laboratori Elisio
Koreanisch 플라드리래버러토리 Fleur-de-lis Laboratory
Chinesisch 弗拉達利實驗室 Fúlādálì Shíyànshì