Aktivieren

Insel der Giganten (Episode)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
016 Das SchiffswrackEpisoden018 Aopulco no Kyūjitsu
Insel der Giganten
ja きょだいポケモンのしま!? (Kyodai Pokémon no Shima!?)
en Island of the Giant Pokémon
EP017.jpg
Informationen
Episodennummer 017 (1.17 (Nummer innerhalb der Staffel) / EP017 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel, Jahr Staffel 1, 1997
Erstausstrahlung JP 22. Juli 1997
Erstausstrahlung US 30. September 1998
Erstausstrahlung DE 23. September 1999
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Ota
Screenplay 首藤剛志 Takeshi Shudō
Storyboard 日高政光 Masamitsu Hidaka
Regisseur 岡崎幸男 Yukio Okazaki
Animationsleitung 志村泉 Izumi Shimura
Musik
Deutsches Opening Pokémon Thema
Englisches Opening Pokémon Theme
Japanisches Opening めざせポケモンマスター
Deutsches Ending PokéRap
Englisches Ending PokéRap
Japanisches Ending ひゃくごじゅういち
Episodenbilder bei Filb.de

Insel der Giganten ist die 17. Episode der Pokémon-Animeserie und spielt sich auf einer geheimnisvollen Insel ab. Ash, Misty und Rocko wachen beieinander auf, doch Pikachu, Bisasam, Glumanda und Schiggy scheinen verschwunden. Genauso fehlen Jessie und James sämtliche Pokémon. Die Gruppen versuchen sich zu finden und die Insel zu verlassen, doch sie werden von Pokémon gigantischen Ausmaßes angegriffen.

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Handlung

In dieser Episode wurde die Pokémonsprache untertitelt.

Nachdem Ash, Misty, Rocko und Team Rocket durch Garados' Drachenwut in die Luft katapultiert wurden, wacht Ash an einem Strand auf. Er weckt Misty und Rocko und bemerkt, dass Bisasam, Schiggy, Glumanda und Pikachu fehlen.

Etwas weiter am Strand entlang stecken Jessie und James kopfüber im Sand, als ein Krabby in ihre Beine kneift und sie damit hochschrecken lässt. Sie bemerken, dass Rettan, Smogon und Mauzi nicht bei ihnen sind. Sie entdecken eine Telefonzelle in ihrer Nähe, doch sie haben keinen Cent mehr.

An einem anderen Teil des Strands kommt Pikachu zu Bewusstsein und sieht drei von Ashs Pokébällen. Pikachu betätigt sie und Bisasam, Glumanda und Schiggy kommen aus ihnen heraus. Die Pokémon fragen sich, wo sie gelandet sind und bemerken ein Flegmon, das auf einem Felsen liegt. Pikachu und Glumanda versuchen sich mit ihm zu unterhalten, doch es ist nutzlos. Es wird dunkel und Glumanda führt die anderen durch einen Dschungel. Pikachu fragt sich, wo Ash und die anderen wohl sein mögen und Schiggy malt sich aus, dass sie vielleicht von wilden Pokémon gefressen wurden. Bisasam behauptet, dass Ash sie vielleicht vergessen hat, doch Pikachu ist dagegen. Mauzi, Smogon und Rettan treffen auf Ashs Pokémon. Mauzi möchte mit ihnen kämpfen, doch Smogon und Rettan lassen sich nur von ihren Trainern zu bösen Taten bewegen. Alle Pokémon sitzen zusammen an einem Lagerfeuer und essen zusammen, außer Mauzi welches an einen Baum gebunden wurde. Smogon und Rettan erzählen, dass ihre Trainer ebenso nicht aufzufinden sind und Bisasam meint, dass die Menschen sie alle verlassen haben. Pikachu und Glumanda sind allerdings fest der Meinung, dass sie auf der Suche nach ihren Pokémon sind. Plötzlich taucht ein riesiges Rizeros auf und verfolgt die Gruppe. Pikachu befreit Mauzi und sie versuchen dem Giganten zu entkommen.

Währenddessen werden Ash, Misty und Rocko von einem Zapdos und Jessie und James von einem Lavados gejagt. Ash, Misty und Rocko übernachten in einer kleinen Höhle, Jessie und James laufen gegen ein Schild und werden bewusstlos.

Die Pokémon sitzen zusammen an einen von Lahmus geführtem Restaurant. Smogon und Rettan weinen und Pikachu versucht sie zu trösten. Bisasam streitet mit Schiggy. Letzten Endes schlafen sie zusammen in einem aus Blättern gefertigten Zelt.

Jessie und James ziehen sich in der Telefonzelle zu einer Stadt.

Am nächsten Morgen laufen Jessie und James zurück zur Telefonzelle und rufen Giovanni an. Sie sagen ihr Motto auf und Giovanni legt wütend auf. Jessie hat eine neue Idee, sie zieht solange an dem Telefonkabel bis sie dahin kommen, wohin es führt und da sie immer noch in der Zelle sind, sind sie vor den Riesenpokémon sicher. Nachdem sie schon etwas vorangekommen sind, kommt ihnen ein Pikachu entgegen. Sie denken, es sei das von Ash und stellen sich ihm in den Weg. Doch es ist eines der Riesenpokémon und sie laufen davon.

Ash, Misty und Rocko treffen auf ihrer Suche nach Ashs Pokémon auf ein gigantisches Glurak, welches sie mit Flammenwurf attackiert.

Die Pokémon begegnen einem großen Turtok und Schiggy versucht sich mit ihm zu unterhalten, doch es greift sie mit Hydropumpe an. Dann treffen sie auf ein Riesen-Bisaflor, aber Bisasam versucht erst gar nicht, mit ihm zu reden.

Die kaputten "Giganten".

Zeitgleich rennen Jessie und James in einen Schienenwagen um einem Kabutops zu entkommen, doch der Wagen fährt zu dem gigantischen Pokémon und reißt es durch ein Seil, welches am Wagen hängt, mit. Die Beiden versuchen die Bremse zu ziehen, doch sie bricht auseinander. Ash, Misty und Rocko gehen auf eine Brücke, die aus Felsen besteht, als sie dem Riesen-Pikachu begegnen. Der Wagen fährt unter ihnen her, als die Brücke zerfällt und sie in den Wagen fallen. Das Pikachu wird wie Kabutops mitgerissen. Etwas später laufen die Pokémon dem Wagen entgegen, da sie von dem Bisaflor, dem Turtok und dem Glurak verfolgt werden. Der Wagen rollt in einen Looping, dadurch können die Pokémon den Wagen einholen und in ihn hineinspringen. Die anderen Riesenpokémon werden vom Wagen umgefahren und verfangen sich ebenso in dem Seil, welches kurz darauf reißt. Durch einen Hügel wird der Wagen in die Luft geschossen und prallt gegen das Zapdos. Man bemerkt nun, dass es sich um Maschinenpokémon handelt. Dann stürzt der Wagen ins Meer und das Zapdos in die anderen Maschinenpokémon. Ein Garados-Boot fährt an dem Schrott vorbei. In dem Schiff erzählt eine Person den Gästen, dass das das „Pokémon Land“ sei, wo mechanische Pokémon in zehnfacher Größe herumlaufen. Giovanni wird von dem Befund der kaputten Pokémon-Maschinen unterrichtet. Er erzürnt, da er für „Pokémon-Land“ Millionen von Pokédollar investierte.

Ash, Misty und Rocko treffen inzwischen in einer kleinen Stadt am Meer namens Porta Vista ein.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Misty Angela Wiederhut
Rocko Marc Stachel
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Giovanni Thomas Albus
Pokémon
Pikachu Sabine Bohlmann
Mauzi Gerhard Acktun
Schiggy Klaus Münster
Smogon Thomas Rau
Sonstige
Erzähler Michael Schwarzmaier

In anderen Sprachen

Englisch:
Französisch:
Italienisch:
Japanisch:
Portugiesisch:
Russisch:
Spanisch:

Island of the Giant Pokémon (Insel der gigantischen Pokémon)
L'île des Pokémon géants (Die Insel der Pokémon-Giganten)
L'isola dei Pokémon giganti (Die Insel der Pokémon-Giganten)
きょだいポケモンのしま!? (Insel der gigantischen Pokémon!?)
A ilha dos Pokémons Gigantes (Eine Insel der Pokémon-Giganten)
Остров гигантских Покемонов (Insel der gigantischen Pokémon)
La isla de los Pokémon gigantes (Die Insel der Pokémon-Giganten)

Trivia

  • In dieser Episode wurde zum ersten Mal die Pokémonsprache untertitelt und für den Zuschauer verständlich gemacht.
  • Jessie und James erzählen, dass sie Rettan und Smogon nicht fingen, sondern es Geburtstag- bzw. Weihnachtsgeschenke waren.
  • Das mechanische Lavados und das mechanische Rizeros sind am Ende nicht zerstört worden.
  • Smogon und Rettan erzählen, dass sie nur das ausführen, was Jessie und James ihnen befehlen, allerdings nicht von sich aus schlecht sind.

Fehler

  • Obwohl sich das Flegmon am Ende zu einem Lahmus entwickelt hat, sagt es immer noch „Flegmon“.
  • Als Turtok, Glurak und Bisaflor von einem Schienenwagen überrollt worden sind, sah man etwas später Mauzis Pfoten, welche orange statt weiß sind.