Aktivieren

In der dunklen Zukunft

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
← Platz für Team Charme! 282.png 385.png Der Wunsch von Bidiza →


In der dunklen Zukunft 253.png
In the Future of Darkness あんこくのみらいで (In the Future of Darkness)
Bonusepisode 5
In der dunklen Zukunft.jpg
Dungeon Kargtal, Dunkles Ödland, Zeitturm, Raumklippen, Dunkeleisberg, Eiszapfenwald, Rieseneisberg
Protagonist Reptain, Zwirrfinst, Celebi

In der dunklen Zukunft ist die fünfte Bonusepisode von Erkundungsteam Himmel. Die Hauptrolle spielt Reptain. Sie wird beim Beenden des 20. / letzten Kapitels freigeschaltet.

Die Story

Spoiler-Warnung:
In diesem Artikel werden detaillierte Story-Informationen aufgeführt.
Der Spaß und die Spannung beim Spielen können dadurch erheblich beeinträchtigt werden.

Reptain und Zwirrfinst sind nach dem Geschehen wieder in der Zukunft. Reptain begibt sich zum Zeitturm, um den Protagonisten etwas Zeit zu verschaffen und um Schatten-Dialga zu besiegen.

Zwirrfinst will Reptain aufhalten, schafft es aber nicht, ihn zu erwischen. Nachdem Reptain den Dungeon durchquert hat, schnappt er ihn doch noch. Sie verbünden sich, da Zwirrfinst von einem Zobiris angegriffen wird und verspricht, Reptain nichts zu tun. Mit zweifelhaften Gedanken reist Reptain mit Zwirrfinst Richtung Zeitturm via Dunkles Ödland.

Aber sie werden erneut von Zobiris angegriffen und Zwirrfinst fragt sich, warum er von seinen Handlangern angegriffen werde. Daraufhin folgt ein Kampf zwischen Reptain und Zwirrfinst und den Zobiris. Nach dem Duell findet Zwirrfinst heraus, dass Dialga angeblich einen neuen Gehilfen hat und er selbst nicht mehr gebraucht wird.

Im Zeitturm sagt Zwirrfinst, dass Reptain ruhig versuchen solle, "Meister Dialga" anzugreifen. Er will seinen Meister nur fragen, warum er befohlen habe, ihn anzugreifen.

Jedoch befindet sich Dialga nicht auf der Zeitturmspitze. Allerdings finden sie heraus, dass Celebi in Gefahr ist. Also begeben sie sich auf eine weite Reise.

Jedoch ist auch Celebi verschwunden. Dialga ist mit Zobiris und Celebi auf der Frostinsel. Um dahin zu kommen, gehen sie zu den Porygon und lassen sich teleportieren.

Reptain wird von ein paar Schneppke geärgert, aber sie setzen ihren Weg fort.

Im tiefsten Teil des Dunkeleisbergs werden sie von einem Mamutel und vier Firnontor angegriffen, aber Zwirrfinst rettet Reptain in letzter Sekunde und wird stattdessen getroffen. Zwirrfinst fragt nach den Kampf gegen die Firnontor, warum Reptain sein Leben lassen und die Welt retten will.

"Man verschwindet. Aber durch meine Taten, bleibe ich am Leben!"

ist Reptains Antwort.

Von Schneppke erfährt Reptain, dass Dialga und Celebi schon hier waren. Später sehen sie Kryppuk, der Celebi gefangen nimmt. Reptain tappt in die Falle: Er wird von vier Eissäulen elektrisiert und in der Luft festgenagelt. Alles war nur ein Trick von Zwirrfinst: Schon seit dem Ankunft in der Zukunft waren alle Taten geplant.

Doch hat Reptain trotzdem Vertrauen in Zwirrfinst, denn er hat dessen wahres Ich erkannt und erschüttert mit diesen Worten Zwirrfinst: Er rettet Reptain vor dem Tod.

Er, Zwirrfinst und Celebi wollen nun Dialga aufhalten. Als sie es schaffen (Man ist zu dritt, also wird es kaum so schwer sein wie in der Hauptstory, allerdings darf keiner K.O gehen!) verändert sich die Zeit. Reptain und Celebi lösen sich mit Zwirrfinst auf...

Aus irgendeinen seltsamen Grund sind sie noch da. Dialga klärt die drei auf. Das Wesen, das über Dialga steht (eventuell ist damit Arceus gemeint), hat ihnen wohl ein Leben ermöglicht. Dialga hatte darüber keine Macht. Reptain überbringt dem Wind nur eine Nachricht: Dass es ihm gut gehe!

Pokémon

Dungeon Zu lenken Partner
Kargtal 253.png Reptain
Dunkles Ödland 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
Zeitturm (Zukunft) 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
Düsterwald 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
Raumklippen 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
Dunkeleisberg 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
Eiszapfenwald 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
Rieseneisberg 253.png Reptain 477.png Zwirrfinst
251.png Celebi
In anderen Sprachen: