Aktivieren

Gildenmeister Knuddeluff (Pokémon Mystery Dungeon)

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Gildenmeister Knuddeluff)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gildenmeister Knuddeluff ist der Meister der Knuddeluff-Gilde, der man sich zu Beginn des Spiels Pokémon Mystery Dungeon anschließt. Außerdem bekämpft man ihn nach der Hauptstory als den Großmeister allen Übels.

Charakter

Knuddeluff wird recht schnell wütend oder traurig z. B. wenn er seinen Perfekten Apfel nicht bekommt oder die Gildenmitglider bei der morgendlichen Ansprache schlecht gelaunt sind. Ansonsten ist Knuddeluff jedoch sehr nett und hilfsbereit. Auffällig ist auch seine enorme Stärke, die aus seiner Zeit als Erkunder stammt und ein Mitgrund für seine Berühmtheit ist. Er ist zudem sehr intelligent, auch wenn er auf den ersten Blick stets sehr naiv und kindisch wirkt. Außerdem besitzt er eine besondere Gabe, mit welcher er einen Energiestoß freisetzt, mit dem er riesige Felsen pulverisieren und dicke Türen aufsprengen kann. Trotz seiner enormen Fähigkeiten fängt er recht schnell an zu weinen, wenn er seinen Perfekten Apfel nicht bekommt, dies löst Erdbeben und kleine Explosionen aus und ist wahnsinnig laut. Der Gildenmeister hat viele Freunde und ist weitreichend bekannt.

Teampartner

Armaldo Team Charme Plaudagei Reptain
1. Partner 2. Partner 3. Partner 4. Partner
Ansporn zum Erkunden (sein Meister) Knuddeluff ist nur wegen der Perfekten Äpfel Mitglied des Teams Derzeitiger Partner Partner nur in der Salzwasserhöhle

Lieblingsitems

Abwehrglobus Perfekter Apfel
Der Abwehrglobus ist das Item, das Knuddeluff
auf seiner ersten Erkundung fand
Sein Lieblingsessen überhaupt

Bonusepisode

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Spiel beeinträchtigen können.

In der Bonusepisode Wundersamer Fluffeluff erzählt Knuddeluff Plaudagei die Geschichte, wie er ein kleines Fluffeluff war und im friedlichen Tal lebte. Er ging später mit zwei anderen Pokémon, Pionskora und Banette, in einem finsteren Wald Erkunder spielen und traf dort das erste Mal auf Armaldo. Während die anderen flohen, blieb es und nervte Armaldo, bis dieser ihm schließlich von sich erzählte und ihm seine Behausung zeigte. Dort löste Fluffeluff das Geheimnis einer Karte, in dem er die obere Schicht verbrannte. Zusammen erkundeten sie dann eine Weile, bis Armaldo vom Erkunder Nidoking gestellt und von Oberwachtmeister Magnezone verhaftet wurde, da Armaldo in Wirklichkeit ein Verbrecher war. Er versprach Fluffeluff, dass er, wenn er seine Strafe abgesessen hätte, zu ihm zurückkehren würde, wenn er dann immer noch ein Erkunder sein wollen würde. Dann schenkte er ihm den Abwehrglobus, den sie auf ihrer ersten Erkundung gefunden hatten. Ob Fluffeluff und Armaldo sich noch einmal getroffen haben, ist ungewiss, Knuddeluff macht in seiner Erzählung an Plaudagei lediglich die Andeutung, das Armaldo noch viel erlebt hätte.

In anderen Sprachen: