Aktivieren

Gaiva Staudamm

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaiva Staudamm
ja オオツゴウダム (Ōtsugō Dam) en Gaiva Dam
Gaiva Staudamm.jpg
Informationen

Diese Stadt kommt ausschließlich im Anime vor.

Der Gaiva Staudamm ist eine nicht fertiggestellte Konstruktion, die in der Episode Das Digda-Problem auftaucht. Er sollte am Rande Fuchsania Citys gebaut werden.

Immer, wenn die Konstruktionsteams versuchen, am Staudamm weiterzubauen, werden ihre Trucks von Digda zerstört. Der Direktor der Projekts stellt Trainer ein, die versuchen sollen, die Digda zu vertreiben. Zwei von ihnen sind Ash und Gary.

Gary soll als erstes versuchen, die Boden-Pokémon zu vertreiben. Doch immer, wenn er eines seiner Pokémon einsetzen will, kommt es nicht aus dem Pokéball heraus. Er versucht es immer wieder, doch es tut sich nichts. Bald wird auch den anderen Trainern bewusst, dass ihre Pokémon nicht hinaus wollen.

Später, in der Nacht, bemerken Ash und seine Freunde, dass die Digda in Bewegung sind. Sie folgen ihnen und entdecken, dass Digda und Digdri die Beschützer des Waldes sind. Die Digdri pflügen den Erdboden, während die Digda Bäume pflanzen. Der Direktor realisiert, dass wenn der Gaiva Staudamm fertiggestellt wäre, der ganze Wald zerstört sein würde und die Pokémon keine Heimat mehr hätten. Deshalb entscheidet er das Projekt zu beenden.

Der unfertige Damm wird vom Konstruktionsteam zurückgelassen und später von Team Rocket zerstört, als der Versuch Ashs Pikachu zu stehlen fehlschlägt.

In anderen Sprachen: