Aktivieren

Pokémon mit verschiedenen Formen

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Formwandler)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu Pokémon mit verschiedenen Formen zählen Pokémon-Arten, die mehrere äußere Erscheinungen ihrer Vertreter in sich vereinen. Man unterscheidet zwischen „Formwandlern“ und Pokémon mit nicht wechselbaren Formen.

Formwandler

Der Fanbegriff Formwandler bezeichnet Pokémon-Arten, deren Vertreter ihre Form unter bestimmten Bedingungen immer wieder ändern können, ohne dabei zu einem anderen Pokémon zu werden.

Ditto

Anders als andere Formwandler ist 132.png Ditto nur im weiteren Sinne einer: Das Pokémon als solches verfügt über keine alternativen Formen, nimmt aber mit seiner einzigen Attacke Wandler oder seiner versteckten Fähigkeit Doppelgänger die Gestalt seines Gegners an und kopiert auch dessen Statuswerte. Es eignet sich außerdem sehr gut zur Zucht: Da es so wandelbar ist, kann es mit jedem zuchtfähigen Pokémon gepaart werden.

132.png

Formeo

351.png Formeo ist der erste richtige Formwandler und ändert Aussehen und Typ je nach Wetter. Je nach Form hat seine spezielle Attacke Meteorologe einen anderen Typ. Bei Sonnenschein ist es Typ Feuer.pngFeuer, bei Regen Wasser.pngWasser und bei Hagel Eis.pngEis. Will man es zurück in seine „Normalform“ bringen, muss man oder der Gegner Sandsturm einsetzen.

351.png 351a.png 351b.png 351c.png

Deoxys

386.png Deoxys veränderte sein Äußeres und seine Werte in der 3. Generation durch Tausch mit einer anderen Edition. Ab Pokémon Diamant und Perl ist es möglich, durch Ansprechen gewisser Meteore die Form von Deoxys zu ändern. In Diamant, Perl und Platin befinden sich diese Meteore im östlichen Teil von Schleiede, in HeartGold und SoulSilver im südwestlichen Teil der Route 3. In Schwarz und Weiß (sowie dessen Nachfolgern) befinden sie sich im Museum von Septerna City. In Pokémon X und Pokémon Y befinden sich die Meteoriten in Petrophia im Labor.

386.png 386a.png 386b.png 386c.png

Burmy

412.png Burmy ändert sein Aussehen je nach Ort. Sein Typ ändert sich jedoch nicht. Entwickelt sich Burmy zu Burmadame, erhält es zusätzlich zum Käfer.pngKäfer-Typ einen neuen Typ, der abhängig davon ist welche Form Burmy zuletzt besessen hat.

  • Letzter Kampf in einer Höhle: Braun → Burmadame erhält Typ Boden.pngBoden bei Entwicklung
  • Letzter Kampf im Gras: Grün → Burmadame erhält Typ Pflanze.pngPflanze bei Entwicklung
  • Letzter Kampf im Gebäude: Pink → Burmadame erhält Typ Stahl.pngStahl bei Entwicklung

412.png 412a.png 412b.png

Kinoso

421.png Kinoso ändert seine Form von der Wolkenform zur Sonnenform, wenn die Sonne verstärkt scheint.

Die Sonnenform von Kinoso hat eine Animation in den Spielen der 4. Generation, allerdings kann es in dieser Form nicht direkt in den Kampf geschickt werden (es ändert die Form erst wenn es aus dem Pokéball gekommen ist), weshalb man die Animation fast niemals zu sehen bekommt. Eine Möglichkeit, um die Animation zu sehen, ist folgende: Man sucht sich ein Ditto und setzt ein Kinoso mit Sonnentag ein. Kinoso setzt Sonnentag ein, während Ditto Wandler einsetzt, so dass Ditto anschließend zu einem Kinoso in der Sonnenform wird. Werft nun einen Pokéball, aus dem Ditto sich befreit, ist Kinosos Sonnenform-Animation zu sehen.

421.png 421a.png

Rotom

479.png Rotom gehört ab Platin auch zu den Formwandlern. Es kann sich in 5 verschiedene Formen verwandeln, welche alle unterschiedliche Attacken erlernen können. Mit dem speziellen ?-Öffner, welchen man auf bestimmten Events bekam, kann man im Ewigenauer Galaktik-Gebäude im Erdgeschoss, ganz links oben eine zunächst unsichtbare Tür öffnen. Wenn Rotom im Team ist, und die entsprechenden Gegenstände, welche sich im Raum dahinter befinden, überprüft werden, kann man Rotom entweder zu Hitze-Rotom, Wasch-Rotom, Frost-Rotom, Wirbel-Rotom oder Schneid-Rotom verwandeln. Näheres im Artikel zu Rotom.

In Pokémon HeartGold und SoulSilver erreicht man diesem Raum, indem man mit Rotom an erster Stelle im Team den Fahrstuhl im Silph Co. Gebäude betritt.

In Schwarz und Weiß befinden sich im Kaufhaus auf der Route 9, in einer Abstellkammer rechts im Erdgeschoss, mehrere Kartons mit alten Motoren. Überprüft man diese, während man Rotom im Team hat, kann man einen der Gegenstände auswählen, in den sich Rotom dann verwandelt.

479.png 479a.png 479b.png 479c.png 479d.png 479e.png

Giratina

487.png Giratina kann ab Platin seine Form unter folgenden Umständen in die Urform ändern:

487.png 487a.png

Shaymin

492.png Shaymin kann (ab Platin) seine Form in die Zenitform ändern. Man muss dazu das Basisitem Gracidea verwenden, das man erhält, wenn Shaymin sich im Team des Spielers befindet. Dazu muss man in Platin die Frau in Flori ansprechen, die neben dem Holzschild nahe dem Pokémon-Center steht. In Heartgold oder Soulsilver muss man mit Shaymin an erster Stelle im Team, im Blumenladen von Dukatia City, die Frau rechts vom Eingang ansprechen. In Schwarz und Weiß erhält man die Gracidea von einer Frau im Pokémon-Center von Tessera, wenn man ein Event-Shaymin im Team hat.

Shaymin verwandelt sich zurück in die Landform, wenn:

  • es Nacht wird,
  • Shaymin gefriert,
  • es in einer Box abgelegt wird,
  • man Shaymin in den Konnex-Klub, den WiFi-Klub oder die GTS mitnimmt.

492.png 492a.png

Arceus

493.png Arceus verändert mit seiner Form auch seinen Pokémon-Typ. Um einen anderen Typ zu erhalten, muss es eine Tafel tragen. Zudem passt sich die Attacke Urteilskraft, die nur von Arceus erlernt werden kann, ebenfalls dem Typ der Tafel an. Deswegen erhält Urteilskraft, wenn von Arceus ausgeführt, immer einen Stärkebonus von 50% durch STAB.

493.png Pflanze.png Feuer.png Wasser.png Elektro.png Eis.png Kampf.png Gift.png Boden.png Flug.png Psycho.png Käfer.png Gestein.png Geist.png Drache.png Unlicht.png Stahl.png

Flampivian

555.png Flampivian kann sich mit der Fähigkeit Trance-Modus in die Trance-Form verwandeln, wenn es weniger als 50% KP hat. Nur fünf bestimmte Flampivian im Wüstenresort und Flampivian aus der Dream World haben diese Fähigkeit. In der Trance-Form hat es den Typ Feuer.pngFeuer/Psycho.pngPsycho.

555.png 555a.png

Sesokitz und Kronjuwild

585.png Sesokitz und seine Weiterentwicklung 586.png Kronjuwild ändern ihr Aussehen je nach Jahreszeit. Dazu müssen sie sich beim Jahreszeitenwechsel aber im Team des Spielers befinden.

In der 6. Generation gibt es keinen Wechsel der Jahreszeiten mehr, somit können sie dort ihre Form nicht mehr ändern und sind ab da Pokémon mit nicht wechselbaren Formen.


585.png 585a.png 585b.png 585c.png

586.png 586a.png 586b.png 586c.png

Zorua und Zoroark

570.png Zorua und 571.png Zoroark können sich mit ihrer Fähigkeit Trugbild, in das letzte Pokémon des eigenen Teams verwandeln, wobei nur das Aussehen verändert wird. Alles andere bleibt gleich.

570.png 571.png

Kami-Trio

641.png Boreos, 642.png Voltolos und 645.png Demeteros können ihre Form durch das Item Wahrspiegel ändern. Die andere Form heißt Tiergeistform.

641.png 642.png 645.png

641a.png 642a.png 645a.png

Kyurem

646.png Kyurem kann in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 seine Form ändern, indem es mit 643.png Reshiram (Für das weiße Kyurem) oder 644.png Zekrom (Für das schwarze Kyurem) fusioniert. Dies funktioniert mithilfe des Basis-Items DNS-Keil, welchen man in der Riesengrotte findet.

646.png 646a.png 646b.png

Keldeo

647.png Keldeo kann in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2, wenn es seine Spezialattacke Mystoschwert beherrscht, in die Resolutform wechseln.

647.png 647a.png

Meloetta

648.png Meloetta kann mit seiner Spezialattacke Urgesang zwischen der Gesangs- und der Tanzform wechseln.

648.png 648a.png

Coiffwaff

676.png Coiffwaff Im Pokésalon PicoBello in Illumina City, kann man sein Coiffwaff für 500 Pokédollar.gif umstylen lassen. Diese Frisur verschwindet jedoch sobald das Pokémon in eine Box gelegt wird und es verwandelt sich in die Zottelform zurück.

Durengard

681.png Durengard kann mit seiner Spezialfähigkeit Taktikwechsel mit einer Offensive-Attacke von seiner Schild- in die Klingenform wechseln, und mit seiner Spezialattacke Königsschild wieder zurück.

Pokémon mit nicht wechselbaren Formen

Pokémon mit nicht wechselbaren Formen sind Pokémon, deren Art mehrere Formen hat, jedes einzelne Exemplar aber eine feste Form und nicht zwischen allen der Art wechseln kann. Daher hängt die Form von bestimmten Daten ab, die das Exemplar beim Kampf oder beim Schlüpfen (hier manchmal abhängig von der Mutter) besitzt.


Icognito

Icognitos Formen basieren auf den lateinischen Buchstaben, daher hat es in der 2. Generation entsprechend 26 Formen. Die Form wird hier durch die DVs bestimmt. In der 3. Generation kamen das Ausrufe- und das Fragezeichen dazu. Ab hier wird die Form durch die Personality Value bestimmt.

Icognito A Traumwelt.pngIcognito B Traumwelt.pngIcognito C Traumwelt.pngIcognito D Traumwelt.pngIcognito E Traumwelt.pngIcognito F Traumwelt.pngIcognito G Traumwelt.pngIcognito H Traumwelt.pngIcognito I Traumwelt.pngIcognito J Traumwelt.pngIcognito K Traumwelt.pngIcognito L Traumwelt.pngIcognito M Traumwelt.pngIcognito N Traumwelt.png
Icognito O Traumwelt.pngIcognito P Traumwelt.pngIcognito Q Traumwelt.pngIcognito R Traumwelt.pngIcognito S Traumwelt.pngIcognito T Traumwelt.pngIcognito U Traumwelt.pngIcognito V Traumwelt.pngIcognito W Traumwelt.pngIcognito X Traumwelt.pngIcognito Y Traumwelt.pngIcognito Z Traumwelt.pngIcognito Ausruf Traumwelt.pngIcognito Frage Traumwelt.png

Pandir

Bei 327.png Pandir variiert die Platzierung der Rotflecken auf seinem Fell. Die Platzierung wird durch die Personality Value bestimmt. Dadurch gibt es in der Theorie 4.294.967.296 Varianten, in der Praxis aber, werden einige Formen gleich aussehen, wenn sich Flecken überlappen oder aus dem Bereich herausragen.

327.gif

Burmadame

413.png Burmadame erhält seine Formen dadurch, dass es die Entwicklung von Burmy ist, welches ebenfalls mehrere Formen hat, aber anders als Burmadame zwischen diesen wechseln kann. Die Form, die Burmy bei dem Kampf, bei dem es sich entwickelt, besitzt, ist gleichzeitig die Form, die dann Burmadame permanent hat. Zudem bestimmt die Form Burmadames Zweittyp:
Im Pflanzenumhang hat es den Zweittyp Pflanze, im Sandumhang den Zweittyp Boden und im Lumpenumhang den Zweittyp Stahl.

413.gifPflanzenumhang 413a.gifSandumhang 413b.gifLumpenumhang

Schalellos und Gastrodon

422.png Schalellos' und 423.png Gastrodons Formen sind bei wilden Exemplaren abhängig davon, ob der Kampf westlich oder östlich vom Kraterberg stattfindet. Entwickelt man ein Schalellos, behält das Gastrodon dessen Form, auch wenn z.B. ein Schalellos in der Westform im Osten entwickelt wird. Umgekehrt ist auch die Form eines Schalellos aus einem Ei abhängig von der Form der Mutter und nicht vom Ort, an dem es schlüpft.

Pichu

In Pokémon Goldene Edition HeartGold und Silberne Edition SoulSilver besteht die Möglichkeit ein Pichu mit einem besonderen linken Ohr zu erhalten. Man kann es nur einmalig über ein Event bekommen. Es besteht keine Möglichkeit es außerhalb von HeartGold und SoulSilver zu erhalten, oder es auf andere Editionen zu übertragen.

172.png 172a.png

Barschuft

Die Formen von 550.png Barschuft haben keine komplette Abhängigkeit von einem Wert. An jedem Ort, an dem Barschuft auftaucht, gibt es beide Formen. Die Edition, die man spielt, hat lediglich andere Wahrscheinlichkeiten, welche Form wann erscheint. Die rote Form erscheint in normalem Wasser häufiger bei Pokémon Schwarz und bei Pokémon-Schatten häufiger bei Pokémon Weiß, die blaue Form erscheint in normalem Wasser häufiger in W und bei Pokémon-Schatten häufiger in S.

550.gif550a.gif

Vivillon

Vivillon verfügt über eine Eigenschaft, durch die es sich von allen anderen Pokémon abhebt: Die Farben und Muster seiner Flügel ändern sich abhängig von der Region, auf der das Nintendo 3DS-System registriert ist, sodass es insgesamt zu 18 unterschiedlichen Formen kommt. So erhält man zum Beispiel in Nord- und Mitteldeutschland ein Vivillon mit Kontinentalmuster, in Bayern und Österreich ein Vivillon mit Aquamarinmuster und in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, dem Saarland und der Schweiz ein Vivillon mit einem Blumenmeermuster. Die geografischen Habitate sind sehr genau angepasst, so hat der nordamerikanische Kontinent viele verschiedene Formen, aber auch kleinere Länder wie Schweden können verschiedene besitzen.

Illustration der Flügelmuster von Ken Sugimori

Flabébé, Floette und Florges

Die Blume eines Flabébé gibt es in verschiedenen Farben, welche davon abhängig sind, welche Farbe das Blumenbeet hat, in dem man es fängt. So gibt es in Beeten mit roten Blumen rote Flabébé, in Beeten mit violetten Blumen blaue Flabébé und in gelben Blumenbeeten gelbe Flabébé. Die weißen und orangen Flabébé tauchen sowohl in gelben als auch in violetten Blumenbeeten auf. Darüber hinaus wird die Farbe der Blüte an die Weiterentwicklung weiter gegeben.

Irrbis und Pumpdjinn

Irrbis und Pumpdjinn gibt es in verschiedenen Größen: S, M, L und XL. Wobei die Größe XL einen etwas anderen Ruf besitzt. Je größer das Irrbis, umso höher sind die Basis-KP, gleichzeitig ist die Initiative geringer. Bei Pumpdjinn verhält es sich ähnlich: Ein größeres Exemplar hat mehr Basis-KP und einen größeren Angriffswert, aber eine viel geringere Initiative als ein Kleineres.