Aktivieren

Fangen will gelernt sein! (Episode)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
614 Verkleidungstausch!Episoden616 Familientrubel!
Fangen will gelernt sein!
ja サトシとヒカリ!タッグバトル!! (Satoshi to Hikari! Tag Battle!!)
en Bagged Then Tagged!
DP147.jpg
Informationen
Episodennummer 615 (12.43 (Nummer innerhalb der Staffel) / DP147 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel, Jahr Staffel 12, 2009
Erstausstrahlung JP 15. Oktober 2009
Erstausstrahlung US 6. März 2010
Erstausstrahlung DE 11. Juni 2010
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Iguchi
Screenplay 藤田伸三 Shinzō Fujita
Storyboard 日高政光 Masamitsu Hidaka
Regisseur 古賀一臣 Kazuomi Koga
Animationsleitung 玉川明洋 Akihiro Tamagawa
Musik
Deutsches Opening Komm, steh fürs Gute ein
Englisches Opening Battle Cry (Stand Up!)
Japanisches Opening ハイタッチ!2009
Deutsches Ending [[{{{Ending_de}}}]]
Englisches Ending {{{Ending_en}}}
Japanisches Ending ドッチ~ニョ?
Episodenbilder bei Filb.de

Fangen will gelernt sein! ist die 147. Folge von Diamond & Pearl und die 615. Episode des Pokémon-Animes.

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Handlung

Der Wettbewerb von Seerosenau ist vorbei, das Seerosenau-Band an Jessie vergeben und Ash, Lucia, Rocko, Pikachu, Plinfa, deren Freunde aus der Johto-Region Lyra, ihr Marill und Khoury wollen am letzten Tag ihres Sinnoh-Aufenthaltes das Kolosseum von Seerosenau besuchen. Als sie die alten Gemäuer des Stadions betreten, stehen sie inmitten eines Kampffelds, auf dem schon vor langer Zeit Pokémon-Trainer mit ihren Pokémon gegeneinander gekämpft haben. Lyra, Khoury und Marill müssen diesen Abend nach Beendigung des Johtofestivals zurück nach Johto fliegen und fordern Ash und Lucia zu einem letzten Doppelkampf heraus. Kurz davor unterbricht Rocko das Gespräch und möchte „ihnen“ Ehre erweisen.

Die zuerst ratlosen Gesichter der Freunde aus Johto verschwinden, nachdem Ash und seine Freunde sie zu einer Statue der Gottheit des Raumes, Palkia, und einer Statue der Gottheit der Zeit, Dialga, geführt haben. Lucia erklärt, dass, wenn man die Statuen berührt, sich etwas wünscht und dann am Kampffeld trainiert, der Wunsch wahr werden würde. Die Freunde versuchen ihr Glück und beginnen, sich etwas zu wünschen. Bei der Befragung, wer sich was wünschte, antwortet Ash, dass er Pokémon-Meister werden möchte, Lucia möchte ihren nächsten Wettbewerb gewinnen will und Lyra möchte die Silberkonferenz für sich entscheiden können und Johto eventuell mit einem guten Freund (Khoury) bereisen.

Plötzlich werden Pikachu und Plinfa von einem Greifarm ergriffen. Ein Roboter in Form eines Piondragi steht vor den Trainern und Team Rocket gibt sich als Eigentümer des Roboters zu erkennen. Pikachu und Plinfa werden in den „Turboangetriebenen, digitalen Piondragi-Roboter“ geworfen, wo sie mittels Eisenschweif und Blubbstrahl ergebnislos versuchen sich zu befreien. Schleunigst schickt Ash sein Panpyro hinter dem in der Erde verschwindenden Roboter her. Nachdem Team Rocket auf dem Radar sieht, dass sie von Panpyro verfolgt werden, werfen sie einen kleinen Piondragi-Roboter ab, der einen Nebentunnel gräbt. Als Panpyro zur Gabelung unter der Erde kommt, gräbt es sich nach oben und wartet auf seinen Trainer. Als die Freunde das Dilemma entdecken, entscheiden sie sich in zwei Gruppen aufzuteilen, um somit beide Tunnelgänge zu verfolgen. Ash und Lucia verfolgen den Tunnel mit dem kleinen Roboter und die anderen den Haupttunnel. Damit beide Gruppen in Kontakt bleiben können, gibt Khoury Lucia einen PokéCom mit.

Lucia und Ash können den Roboter einholen und stoppen ihn. Der Roboter taucht aus der Erde auf, gibt einen Lacher ab und explodiert einfach. Die beiden schwören sich, dass sie nichts vom peinlichen Moment erzählen und machen sich zurück auf den Weg zur Gabelung der beiden Tunnel.

Bei der Verfolgung des richtigen Roboters, haben die anderen ebenfalls ein Problem, denn der Tunnel, dem sie nachlaufen, mündet in einem Fluss. Khoury entdeckt ein Anzeichen, ob Team Rocket jetzt flussaufwärts oder abwärts gegraben haben. Nach der Beobachtung der Pokémon am Flussufer, kann Khoury erkennen, ob Team Rocket flussaufwärts oder -abwärts gegraben hat und zeigt den anderen den Weg.

Währenddessen taucht Team Rocket mit ihrem Piondragi-Roboter aus dem Wasser auf und lässt den Roboter auf einer Sandbank stehen. Sie öffnen das Eingangstor des Roboters und beginnen ihren Sieg über die Knirpse zu feiern.

Inzwischen sind Rocko, Lyra, Khoury und Marill auf dem Weg durch die Flussauen zu Team Rocket. Lyra fragt Khoury, wie er die Richtung ermittelt hat. Dieser antwortet, dass er gesehen hat wie Pokémon aus Angst vor dem Roboter Schaufler eingesetzt haben und wieder hervorgekommen sind. Daraus hat er geschlossen, dass Team Rocket flussaufwärts gegraben habe müsse. Lyra setzt sich mithilfe des PokéComs mit Lucia und Ash in Verbindung. Die beiden befinden sich an der Mündung des Hügels in den Fluss, als Lucia den Anruf von Lyra bekommt. Auch diese laufen nun flussaufwärts.

Derweil versammeln sich Jessie, James und Mauzi zum Essen vor dem Käfig, in dem Pikachu und Plinfa gefangen sind, gleich neben dem Fluss. Jessie hat die Aufgabe das Mittagessen, einen großen Keks, zu teilen. James und Mauzi bekommen nur jeweils einen kleinen Teil und regen sich deshalb auf, woraufhin Jessie deren Teile nimmt und wegen deren Undankbarkeit ebenfalls isst. Pikachu und Plinfa starten im Käfig zu schreien. Kurz danach kommt der erste Teil der Gruppe zu Hilfe herbeigeeilt. Team Rocket springt überrascht auf und Mauzi betätigt einen Knopf auf seiner Fernbedienung, der den Käfig mit dem Greifarm des Roboters nehmen lässt. Unerwartet zerstört Staraptor mit einem Aero-Ass den Greifarm. Pikachu und Plinfa befreien sich aus dem Käfig und kämpfen gegen Team Rocket an der Seite ihrer Trainer, die soeben aus den Flussauen hervorkommen. Jessie schickt Vipitis und James Venuflibis in den Kampf. Team Rocket unterliegt Ash und Lucia und macht einen „Schuss in den Ofen“.

Nun ist die Zeit für den letzten Doppelkampf gekommen, sowohl Ash und Lucia als auch Lyra und Khoury nehmen ihre Plätze im Kolosseum ein. An der Seite von Ash und Lucia kämpfen Panpyro und Feurigel und für Khoury und Lyra Endivie und Karnimani. Aufgrund der Taktik Lichtschild gegen die Feuer-Attacken einzusetzen nimmt Lyra sogar Endivies Typschwäche in Kauf. Während des Kampfes sieht es schlecht für Endivie und Karnimani aus, doch durch Khourys gutem Zureden zu Karnimani, entwickelt es sich zu Tyracroc. Letzten Endes gewinnen Ash und Lucia jedoch den Kampf.

Auf den Zuschauerplätzen des Kolosseums essen alle gemeinsam, bis Khoury einen Anruf von seinem Vater bekommt und sie schnell zum Flughafen rennen, da es schon so spät ist.

Am Flughafen verabschieden sich Ash, Lucia und Rocko von den Besuchern aus der Johto-Region. Rocko gibt Khoury noch eine Züchter-Weisheit mit auf den Weg. Lyra fragt Khoury, ob sie vielleicht in Johto zusammen reisen könnten, woraufhin er es zu ihrer Freude bejaht. Lyras nächstes Ziel wird entweder die Arena von Dukatia City oder von Teak City sein. Als Dank gibt Khourys Vater Rocko einen PokéGear. Am Ende der Episode machen sich Ash & Co. auf den Weg nach Sonnewik, zu Ashs nächstem Arenakampf.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Lucia Jana Kilka
Rocko Marc Stachel
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Lyra Farina Brock
Khoury Benedikt Gutjan
Khourys Vater Crock Krumbiegel
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Plinfa Nicola Grupe-Arnoldi
Woingenau John-Alexander Döring
Feurigel Simone Brahmann
Vipitis Gerd Meyer
Venuflibis Gerhard Jilka
Felino Andrea Wick
Sonstige
Erzähler Michael Schwarzmaier

Trivia

  • Jens und Bianka tragen die Outfits aus der 2. Generation, da man sie, im Gegensatz zu Sandra, nicht im Promo-Video, sondern nur im Rückblick sieht.
  • Das Kolosseum aus der Episode ähnelt dem KolosseumWikipedia icon.png in Rom.

Fehler