Aktivieren

Emerald (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Emerald (Manga))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emerald

ja エメラルド (Emerald)en Emerald

Emerald (Manga).png
Informationen
Geschlecht männlich
Alter 11(SM)
Region Hoenn
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Emerald ist genauso wie Sapphire ein Manga-Charakter aus Hoenn. Er liebt es zu kämpfen und hat auch viel Erfahrung darin. Er kämpft meistens mit den Pokémon, die er aus der Kampfzone ausleiht. Sein eigenes Team besteht aus Gewaldro, Zwirrklop und Mogelbaum. Anfangs benutzt er sie nur zum Kämpfen, baut aber später eine feste Bindung zu ihnen auf. Er versucht, in der Kampfzone alle Symbole zu bekommen. Professor Eich gab ihm davor die Aufgabe, Jirachi einzufangen. Während er sich die Symbole erkämpft, suchen Sapphire und Ruby im Auftrag von Professor Birk nach ihm, um Emerald den dritten Pokédex zu geben.

Persönlichkeit

Emerald ist ein ziemlich freches Kind, das am liebsten alles auf eigene Art macht, und deshalb oft auf Ratschläge anderer Trainer pfeift. Am Anfang bringt ihm seine Frechheit viele Schwierigkeiten ein, da er sich sogar die Kampfkoriphähen zum Feind macht (besonders Brian und Tasso haben versucht ihn zu quälen) weil er mitten in der Eröffnung der Kampfzone vom Himmel über sie gefallen ist und sie alle vor den Augen der Reporter herausgefordert hat. Dazu hat er am Anfang der Emerald Arc keine hohe Meinung über Pokémon: er meint, dass Pokémon nur gut zum Kämpfen sind, und dass er nicht die Pokémon, sondern die Kämpfe zwischen ihnen liebt. Er glaubt auch nicht an Werte wie Freundschaft, Vertrauen oder Partnerschaft zu den eigenen Pokémon, später aber wird Serenus ihn vom Gegenteil überzeugen.

Er hat am 31. Mai Geburtstag.

Hintergrundgeschichte

Emerald hat früher in der Pension von Viola City gelebt. Seinen Plan Pokémon Trainer zu werden hat er sich vorgenommen, nachdem er einmal zugesehen hat wie Crystal die drei Schneckmag gefangen hat, die die Pension angegriffen haben. Daher begibt er sich nach Dukatia City zu Professor Eich um ihn nach einen Pokédex zu fragen, wird von ihm aber abgelehnt, da dieser in ihm das Problemkind erkennt. Ihm wurde erzählt, dass Emerald sich nicht mit Pokémon anfreunden kann, sich jetzt aber als ein großer Freund und Liebhaber der Pokémon bezeichnet. Später findet er in Hoenn ein Fragment der künstlich geschaffenen Grünen Kugel, die er auf seine Stirn gestellt hat. Dieses Fragment gibt ihm die Fähigkeit den Heimatort aller Pokémon sofort zu erkennen. Er trifft auf den Assistenten von Walter, der ihm wegen seiner kleinen Größe mechanische Körperteile konstruiert. Er wird ein guter Freund von Crystal.

Seine Rolle

In der Arc kämpft er als erstes gegen die Kampfkoryphäen, als erstes besiegt er Kevin, dann Lotte und Brian. Nachdem er Brian besiegt erscheint Jirachi in der Höhle auf der Insel, und als er zusammen mit den Koryphäen hingeht findet er es, wird aber vom Dieb der Leihpokémon, Guile Hideout, aufgehalten. Guile gelingt es schließlich nicht Jirachi zu fangen und flieht. Emerald wird dann ein guter Freund der Koryphäen, muss aber weiter gegen sie kämpfen: er besiegt Greta, wird aber wegen seiner Denkweise gegen Tasso verlieren. Serenus wird mit ihn reden, dann ändert er sich und beginnt seine Pokémon zu respektieren und zu lieben, dass (Serenus nach) der Grund war wieso seine Pokémon gegen ihn gewonnen haben. Als er beschließt seinen Auftrag zu beenden nimmt er den Turm in Angriff, wird aber von einer hypnotisierten Anabel aufgehalten, aber er lehnt Hilfe der anderen ab, da er glaubt er solle es alleine schaffen; als er es schafft sie zu besiegen kommt er zur Spitze des Turms, wo die versteinerten Pokédex-Besitzer trifft (Red, Yellow, Blue, Green und Silver), und schließlich auf Guile, der in Besitz von Jirachi ist. Sie schaffen es nicht ihn zu besiegen, der wird also seinen Wunsch aussprechen und davon wird ein riesiges Kyogre aus Wasser erschaffen. Letztendlich gelingt es Emerald Jirachi zu fangen, kann sich aber kein Wunsch erfüllen lassen; er erzählt Ruby und Sapphire seine Vergangenheit, als er fertig ist hat sein Gewaldro bereits Fauna-Statue gelernt, aber sie schaffen es immer noch nicht Guile zu besiegen. Emerald wird immer depressiver als er sieht dass er nicht gewinnen kann, und Guile provoziert ihn weiter in dem er ihn über seine alte Philosophie erinnert, bis wann Emerald wütend wird und ihm klar macht dass er nicht zulässt dass er auf seine Freunde trampelt, und dass er seine Pokémon liebt. Als er dass ausspricht öffnet Jirachi sein drittes Auge und befreit die Versteinerten, und somit können sie das riesige Kyogre mit der Kombination aller Starter-Spezialattacken und Volttackle, auch Guiles Rüstung wird zerstört und Archie zeigt sich. Dieser versucht zu fliehen, findet aber heraus dass die Rüstung neben ihn die falsche Rüstung von Gold ist, schafft es aber trotzdem in einem Lichtblitz zu fliehen. Emerald wacht später auf und findet heraus dass seine Pokémon sich mit denen der anderen gepaart haben. Er bekommt von Anabel das Zonensymbol, da er es geschafft hat sie alleine zu besiegen, aber dieser ist der letzte vereinbarte Tag. Tasso meint dass er Kampfstadion von der Flut nicht beschädigt wurde, nur dass keine Trainer zum herausfordern da sind; da ratet Red ein Turnier der Pokédex Besitzer, womit Scott sehr einverstanden ist. Am Ende gewinnt Emerald, bekommt das Zonensymbol und macht mit allen anderen Trainern ein Erinnerungsfoto.

Pokémon

Emeralds Gewaldro.png Gewaldro 
Debüt in Gegen Magnayen!
Laubklinge
Kugelsaat
Scanner
Egelsamen
Eisenschweif
Power-Punch
Slam
Fauna-Statue
Pfund
Silberblick
Gewaldro ist Emeralds Start-Pokémon. Es war früher ein Leih-Pokémon der Kampffabrik, wurde aber dann von Emerald in sein Team aufgenommen, nachdem bewiesen wurde, dass es Professor Birks entwickeltes Geckarbor ist, das er für ihn da gelassen hat. Es hat ein hastiges Wesen.
Fähigkeit:  Notdünger 

Emeralds Mogelbaum.png Mogelbaum 
Debüt in Gegen Mogelbaum!
Fußkick
Steinhagel
Konter
Mogelbaum ist ein Pokémon von Emerald.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Emeralds Zwirrklop.png Zwirrklop 
Debüt in Gegen Zwirrklop!
Blizzard
Psychokinese
Irrlicht
Feuerschlag
Spukball
Finsterfaust
Zwirrklop war ein wildes Pokémon in der Kampfipitis. Es hat ein solo Wesen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Befreundet mit

Latias und Latios Manga.png Latias & Latios
Debüt in Gegen Mogelbaum!
Fliegen
Nebelball
Scheinwerfer
Emerald ist mit Latias und Latios befreundet. Er wird von den beiden „Rald“ genannt.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Körperteile

Seine mechanischen Körperteile sind nicht nur dafür geschaffen ihn größer wirken zu lassen, sondern auch um ihm zu helfen:

  • Seine Arme sind ausdehnbar und haben kleine "Vasen", in denen er Erde aus jeder Ecke der Hoenn Region hat. Wenn ein Pokémon ihn bedroht wirbelt er die Erde um es herum, dieses wird sich nostalgisch zu seiner Heimat hingezogen fühlen und nicht mehr wütend sein.
  • Seine Beine sind voller Pokébälle aller Art (seine Items lagert er in einer Tasche).

Trivia

  • Emerald ist der erste Junge, der nach einer dritten Edition genannt wurde, alle anderen sind Mädchen.
  • Emerald hat am 31. Mai Geburtstag, zufälligerweise ist der Smaragd der Edelstein, den man denen schenkt, die im Mai geboren sind.
  • Emerald teilt sein Sternzeichen mit Green, nämlich Zwillinge.
  • Sein Aussehen basiert, wie das Yellows, nicht auf einem Spielcharakter.
In anderen Sprachen: