Aktivieren

Der wirre Beobachter

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Der wirre Beobachter (Episode))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der wirre Beobachter
ja コイキング!しんかのひみつ!! (Koiking! Shinka no Himitsu!!)
en The Wacky Watcher!
EP111.jpg
Informationen
Episodennummer 111 (2.29 (Nummer innerhalb der Staffel) / EP111 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel, Jahr Staffel 2, 1999
Erstausstrahlung JP 19. August 1999
Erstausstrahlung US 16. September 2000
Erstausstrahlung DE 13. April 2001
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Ota
Screenplay 藤田伸三 Shinzō Fujita
Storyboard 井硲清高 Kiyotaka Itani
Regisseur 大町繁 Shigeru Ōmachi
Animationsleitung 小林勝利 Katsutoshi Kobayashi
Musik
Deutsches Opening Pokémon Welt
Englisches Opening Pokémon World
Japanisches Opening ライバル!
Deutsches Ending [[{{{Ending_de}}}]]
Englisches Ending {{{Ending_en}}}
Japanisches Ending ラプラスにのって
Episodenbilder bei Filb.de

Der wirre Beobachter ist die 111. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Inhaltsangabe

Ash, Misty und Tracey reisen auf Ashs Lapras umher, auf dem Weg zum Orange-Liga Wettkampf. Tracey nimmt, zu Forschungszwecken eine Probe vom Meerwasser. Plötzlich bemerkt Pikachu etwas. Sie sehen einen großen Schatten unter Wasser und wenig später taucht ein U-Boot vor ihnen auf, aus dem ein Mann aussteigt und Gerätschaften ausbaut. Er bemerkt die Freunde und sagt ihnen, dass sie gleich eines der erstaunlichsten Schauspiele der Meere beobachten können. Ash und seine Freunde verstehen nicht, wovon der Mann spricht und wundern sich, was denn Mitten auf dem Meer so außergewöhliches passieren soll. Plötzlich sind sie in der Mitte eines riesigen Karpador-Schwarms gefangen. Die Karpardors tragen verschieden bunte Ringe an der Schwanzflosse. Der Mann steigt wieder in sein U-Boot und folgt den Kapardors. Tracey vermutet das die Karpadors auf den Weg zur Borkeninsel sind. Die Kinder entscheiden sich den Karpadors zu der Insel zu folgen.

Als das Trio die Insel erreicht, sehen sie, wie die Karpador einen Fluss der Strömung entgegen hinaufschwimmen. Plötzlich taucht der Mann aus dem U-Boot wieder auf. Er trägt einen großen Rucksack auf dem Rücken. Er sagt, dass er nach billigen Arbeitskräften gesucht hat und drückt den Kindern und Pikachu je eine Kiste in die Hand. Widerwillig folgen die Drei dem Mann und Misty fragt ihn, wer er den überhaupt sei. Der Mann stellt sich als Doktor Quincy T. Quackenpoker vor. Er berichtet, dass er Pokémon-Beobachter sei, der es sich zur Aufgabe gemacht habe, das Leben der Karpador zu erforschen. Die Kinder entscheiden sich, ihm nach zu folgen, da Tracey einiges von ihm lernen will.

Der Beobachter stellt ein Gerät auf, das Informationen über die Anzahl und der körperlichen Verfassung der Karpador sammelt. Er erklärt, dass das System auch dazu diene, zu beobachten, wann jedes Individuum die Insel verlässt. Dazu hat er jedes Karpador mit einem farbigen Ring markiert. Die Karpador wurden ihm zufolge vor der Insel geboren, und schwimmen dann von dort aufs Meer hinaus. Einmal im Jahr schwimmen jedoch alle zurück zur Insel, egal wo sie herkommen. Team Rocket beobachtet die Kinder und Jessie hat die Idee, die Karpador zu fangen und sie zu trainieren, damit sie sich zu Garados entwickeln und sie mit dder daraus entstandenen Garados-Armee die Welt beherrschen können.

Die Kinder beobachten dann mit Quackenpoker, wie die Karpador einen Wasserfall hinaufschwimmen und Tracey vermutet, dass sie beim Schwimmen durch die Weltmeere Kraft ausbauen, um diese zu überwinden, doch der Doktor sagt, dass die Hälfte immer noch zu schwach seien bis ganz nach oben zu schwimmen. Oberhalb des Wasserfalls warten Jessie, James und Mauzi mit Netzen, da sie kein Geld für Pokébälle haben. James fängt eines. Es springt jedoch aus dem Netz auf den Boden. Es zappelt und springt über den Boden in Richtung Fluss. Als die Drei es einfangen wollen und sich daran festhalten, werden sie ins Wasser gezogen und stürzen den Wasserfall hinunter.

Ash glaubt, jemand schreien gehört zu haben und jemand in Schwierigkeiten sei. Jedoch meint Misty, es wäre nur sein Magen gewesen. Quackenpoker unterbricht sie und sagt, dass Ash in Schwierigkeiten gerät, wenn er die Entwicklung der Karpadore nicht beobachten kann. Als sie den Gipfel erreichen, bauen sie alle Geräte auf und sie essen zusammen. Ash ist ungeduldig und der Doktor erklärt, dass nur die stärksten Karpadore sich entwickeln. Dann bemerkt er, dass Ash und Pikachu eine so enge, fast symbiotische Beziehung hätten, wie er noch nie eine gesehen habe.

Nachts diskutieren Tracey und der Doktor über die Gewohnheiten der Karpador und Tracey vermutet, dass diese mit Hilfe der Sonne navigieren, während sie springen, doch Quackenpoker widerlegt dies, da er sagt, dass auch die, die nicht springen, den Weg finden. Die Karpador hüpfen im Mondlicht aus dem Wasser und scheinen zu wissen, dass etwas geschehen wird. Dann bemerkt der Doktor jedoch, dass etwas schiefläuft.

Team Rockets U-Boot erscheint und mit Greifarmen werden die Karpador aus dem Wasser gezogen. Da die Last jedoch zu schwer ist, geht das U-Boot unter und die Gauner sind gezwungen sie freizulassen. Das U-Boot taucht auf und Team Rocket verkündet ihr Motto. Der Doktor sagt, dass sie die Karpadors in Ruhe lassen sollen. Team Rocket ruft daraufhin, dass sie wenn sie die Karpadors haben wollen, sie diese Fangen sollen und beginnen die restlichen Karpadors aus dem U-boot zu werfen. Ash und die anderen fangen diese auf. Während die Freunde abgelenkt sind, schnappt sich Mauzi mit einer ferngesteuerten Glaskuppel Pikachu.

Quackenpoker hält Ash davon ab, Donnerblitz zu befehlen, da dies auch die Karpador verletzen würde. Stattdessen wählt Ash Bisasam und befiehlt Rankenhieb. Team Rocket kann ausweichen, indem sie Pikachu hin und her werfen. Ash ruft Bisasam zurück. Während dem Ausweichen vor dem Rankenhieb, hat sich ein Karpador an James' Kopf festgesaugt. Jessie und Mauzi wollen es abziehen, doch Quackenpoker greift ein und mit einem Trick wird James befreit. Jessie und James freuen sich, bis sie bemerken, dass Ash zwischenzeitlich Pikachu befreit hat.

Quackenpoker und die Freunde springen hinunter ins Wasser. Team Rocket droht den Freunden, ist aber plötzlich überrascht, als das Karpador in den Armen des Doktors zu leuchten beginnt. Es springt aus den Armen des Doktors ins Wasser und schwimmt etwas davon. Dann beginnt das Wasser zu leuchten und ein Lichtstrahl steigt in den Himmel empor. Das Wasser wird zu einem riesigen Strudel und das U-Boot wird weggewirbelt. Die Karpador entwickeln sich zu Garados. Danach schwimmen die Garados und restlichen Karpador ins Meer zurück und Quackenpoker und Tracey folgen ihnen, um zu zählen, wie viele sich entwickelt und nicht entwickelt haben. Dann schwimmt der Schwarm außer Sicht, die Sonne kommt hinaus. Quackenpoker und Tracey schauen sich die Ergebnisse an und stellen fest, dass 70% sich entwickelt haben. Laut dem Doktor ist dies eine bedeutsame Entdeckung.

Die Episode endet damit, dass man sieht, dass Team Rocket auf einem Meeresfels gelandet ist, der von Garados umzingelt wird.

Charaktere

Doktor Quackenpoker

Doktor Quackenpoker.jpg

Doktor Quackenpoker (en Quincy T. Quackenpoker, ja ミドリカワ (Midorikawa)) ist ein Pokémon-Beobachter.

In der Dubversion ist er ein Idol von Tracey. Im Original ist Tracey bloß daran interessiert, dass er ebenfalls ein Pokémon-Beobachter ist.


Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Misty Angela Wiederhut
Tracey Dirk Meyer
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Doktor Quackenpoker Bernd Simon
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Togepi Satomi Kōrogi
Sonstige
Erzähler Michael Schwarzmaier

Trivia

Fehler

  • Als sich die Garados und Karpador auf den Rückweg machten, rief der Professor, dass sie stromaufwärts schwimmen, dabei schwammen sie stromabwärts zurück ins Meer.