Aktivieren

Dennō Senshi Porygon (Episode)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EP037 Die mysteriöse VillaStaffel 1EP039 Rossanas Odyssee
037 Die mysteriöse VillaEpisoden039 Pikachus Abschied
ja でんのうせんしポリゴン (Dennō Senshi Porygon)
EP038.jpg
Informationen
Episodennummer 038 (1.38 (Nummer innerhalb der Staffel) / EP038 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel, Jahr Staffel 1, 1997
Erstausstrahlung JP 16. Dezember 1997
Erstausstrahlung US nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung DE nicht ausgestrahlt
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Ota
Screenplay 武上純希 Junki Takegami
Storyboard 井硲清高 Kiyotaka Itani
Regisseur 井硲清高 Kiyotaka Itani
Animationsleitung 志村隆行 Takayuki Shimura
Musik
Deutsches Opening [[{{{Opening_de}}}]]
Englisches Opening {{{Opening_en}}}
Japanisches Opening めざせポケモンマスター
Deutsches Ending [[{{{Ending_de}}}]]
Englisches Ending {{{Ending_en}}}
Japanisches Ending ポケットにファンタジー
Episodenbilder bei Filb.de

Dennō Senshi Porygon (でんのうせんしポリゴン; dt. Cybersoldat Porygon) ist die 38. Episode der Pokémon-Animeserie und spielt sich in einer Stadt names Matcha City ab. Pikachu ist müde und Ash, Misty und Rocko bringen es zum Pokémon-Center, in dem es Probleme mit dem Pokémon-Transport-System gibt. Ash, Misty und Rocko versuchen, dem auf den Grund zu gehen. Diese Episode wurde u.a. in Deutschland niemals ausgestrahlt, was unten erklärt wird.

Handlung

Die Episode beginnt damit, dass Ash, Misty und Rocko auf den Weg zum Pokémon-Center in Matcha City sind. Dort treffen sie auf eine verzweifelte Schwester Joy. Der Pokéball-Transporter funktioniert nicht mehr richtig, wodurch Pokémon nicht mehr zu anderen Pokémon-Centern geschickt und nicht mehr durch andere ersetzt werden können.

Dr. Akihabara ist der Erfinder des Systems, weshalb er sich dies nun genauer ansehen muss. Rocko fragt, ob es nicht vielleicht ein Computer-Virus sein könnte. Der Erfinder aber widerspricht, dass das System gut genug sei, keinen Computer-Virus aufzunehmen. Ash wirft daraufhin in den Raum, dass es eventuell doch sein könnte, dass das System wirklich krank ist. Schwester Joy erzählt von einem Anti-Virus-Impfstoff, mit dem leistungsstarke Software repariert werden kann. Plötzlich beginnt die Maschine völlig zu spinnen, die Schrauben schnappen raus und alle werden verwirrt.

Plötzlich befinden sich Ash, Misty und Rocko in einem riesigen Haus. Akihabara hat sie in einen Menschen-Transporter gesteckt und nun sind sie mitten im System. Er erklärt ihnen, dass Diebe, selbstverständlich Team Rocket, seinen Prototypen Porygon gestohlen haben und die Freunde dieses nun wieder zurückbringen müssen. Außerdem sind Team Rocket der Grund dafür, dass keine Pokémon mehr richtig versendet werden, da sie das System blockieren und die Pokémon für sich behalten. Erst weigern sich die Freunde, doch dann werden sie von Akihabara in den Cyberspace eingesogen.

Den Freunden wird ein Porygon zur Verfügung gestellt. Porygon kann sich selbst innerhalb des Datennetzwerks stark vergrößern und nimmt die Freunde auf seinem Rücken mit. Gemeinsam fliegen sie nun zum Standort, wo sich Team Rocket aufhalten soll.

Team Rocket hat auf der Datenleitung, über die die Pokébälle normalerweise zwischen den Pokémon-Center transferiert werden, eine Barriere errichtet. Jessie und James sind guter Dinge, da sie glauben unaufhaltsam zu sein, da kein Mensch sie dort erreichen würde. Plötzlich fliegt das Porygon mit den Freunden auf dem Rücken über sie hinweg. Mauzi sieht das Porygon und macht Jessie und James auf die Freunde aufmerksam. Team Rocket schickt Smogmog und Arbok in den Kampf. Smogmog setzt Giftwolke ein, wodurch die Freunde und Porygon ins Husten geraten und daher handlungsunfähig sind. Porygon scannt Smogmog mit seiner Spezialattacke Umwandlung, was ihn selbst zum Typ Gift werden lässt. So ist es immun gegen die Giftwolke und tacklet Arbok und Smogmog auf Team Rocket.

Jessie schickt nun unter Arbok und Smogmog begraben das gestohlene Prototypen-Porygon in den Kampf. Team Rockets Porygon setzt Schärfer ein, wodurch sein Schnabel eine spitzere Form erlangt. Es fliegt auf das Porygon der Freunde zu, dieses macht sich aber zum Gegenangriff bereit. Ash und seine Freunde erhalten von Akihabara den Auftrag, die Ablenkung zu nutzen, um die Barriere aus dem Weg zu räumen. Team Rocket will sie stoppen, doch Pikachu setzt Donnerschock ein und paralysiert die drei Rockets. Das Porygon der Freunde tacklet das feindliche Porygon kritisch, wodurch es mit Team Rocket zusammenprallt und in die Weiten des Datennetzwerks katapultiert wird.

Dr. Akihabara erhält eine Systemnachricht auf seinem Computer, dass sich jemand anderes in das Netzwerk einloggt. Er ruft im Pokémon-Center an und erfährt von Schwester Joy, dass ein Techniker gerade das Impfstoff-Programm aktiviert.

Ash und seine Freunde werden von Akihabara informiert, dass sie schnellstmöglich aus dem Netzwerk entkommen müssen. Der Impfstoff würde nämlich auch die Freunde angreifen. Prompt erscheint dann auch der Impfstoff in Form eines durch die Daten fliegenden Krankenwagen, welcher die Freunde sofort bei Sichtkontakt ins Ziel nimmt. Porygon nimmt sie wieder auf seinen Rücken und sie versuchen zu flüchten.

Zunächst zerschießt die Ambulanz nur die Barriere, doch anschließend verwandelt sie sich in eine Mischung aus Injektionsnadel und Raumschiff und macht Kurs auf die verbleibenden Eindringlinge: Die Freunde und das soeben wieder aufgetauchte Team Rocket.

Die Porygon schaffen es zunächst den Raketenangriffen auszuweichen. Der ahnungslose Techniker im Pokémon-Center gibt dem Virenschutzprogramm daraufhin jedoch die Anweisung, härtere Waffen freizugeben um endlich die Eindringlinge zu erledigen. Das Nadel-Raumschiff feuert eine gewaltige Kanone ab, die Team Rockets Porygon trifft und auf dem Rechner des Pokémon-Centers einen Systemfehler auslöst. Das getroffene Porygon stürzt mit Team Rocket in ein durch den Fehler geöffnetes Bug-Loch.

Erneut nimmt er Impfstoff das in der Falle sitzende Team Rocket ins Visier, doch Ash und seine Freunde retten Team Rocket, indem Ashs Bisasam seinen Rankenhieb einsetzt.

Als sie in Richtung Ausgang fliegen, werden wieder Raketen abgeschossen. Das Porygon hat jedoch keine Kraft mehr auszuweichen und so muss Pikachu sie mit einer Elektroattacke zerstören. Das Porygon fliegt mit den Freunden und Team Rocket durch das Ausgangsportal. Da jedoch noch weitere Raketen auf die Helden geschossen wurden, zerstören sie das Haus von Akihabara in einer gewaltigen Explosion.

Ash und seine Freunde überstehen die Explosion weitestgehend unbeschadet und sind froh, wieder in der echten Welt zu sein. Team Rocket bedankt sich bei ihnen und verschwindet. Durch die Explosion wurden sämtliche Maschinen Akihabaras zerstört.

Die Freunde wollen anschließend im Pokémon-Center überprüfen, ob alles wieder in Ordnung ist. Schwester Joy ist erleichtert darüber, dass wieder alles funktioniert. Jedoch weiß sie nicht, dass die Freunde ihr Leben dafür riskiert haben. Sie beschließen aber, da sie so glücklich ist, ihr auch nichts über ihre Qualen zu erzählen.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Dr. Akihabara

Dr. Akihabara.jpg

Dr. Akihabara hat das Pokémon-Transportsystem erfunden. Akihabara hat auch zwei Porygon kreiert, wovon jedoch eines von Team Rocket entführt wurde, die in der von Akihabara geschaffenen Computer-Welt die Pokémon stehlen, die per Transport-System verschickt werden.

In anderen Sprachen
Sprache Name
Japanisch 秋葉原博士(Dr. Akihabara)
Englisch Dr. Akihabara
Italienisch Dr. Akihabara


Seine Pokémon

Team Rockets Porygon.png
Schärfer

Dieses Porygon, welches eigentlich noch ein von Akihabara erschaffener Prototyp ist, wurde von Team Rocket gestohlen, damit sie mit dessen Hilfe in die Computer-Welt eindringen und die Pokémon, die per Transport-System verschickt werden, zu stehlen. Als Ash und seine Freunde mit einem zweiten Porygon in dieser Welt ankommen, beginnt ein Kampf zwischen den beiden Pokémon. Nachdem Team Rocket besiegt und aus der digitalen Welt herausgeworfen wurde, geht dieses Porygon wieder in Akihabaras Besitz über.


Akihabaras Porygon.jpg
Umwandlung
Tackle
Schärfer

Akihabara übergibt sein zweites Porygon Ash und seinen Freunden, damit sie mit dessen Hilfe in die Computer-Welt reisen und Team Rocket besiegen können. Als sie dort ankommen, beginnt ein Kampf zwischen dem Porygon, das Ash erhielt, und dem Porygon, welches Team Rocket zuvor Akihabara gestohlen hatte. Nachdem das Porygon von Team Rocket besiegt wurde, bringt dieses Porygon Ash, seine Freunde und Team Rocket aus der Computer-Welt. Nach ihrer Ankunft in der realen Welt gibt Ash Akihabara das Porygon zurück.


Menschen

Pokémon

Trivia

  • Als nächste Folge wurde Rossanas Odyssee angekündigt, tatsächlich folgte nach einiger Verzögerung Pikachus Abschied und Rossanas Odyssee wurde erst nach Vertauschte Rollen ausgestrahlt.
  • Es wurde in dieser Episode ein neues Ending in Japan gespielt. ニャースのうた Nyarth no Uta (zu dt. Mauzis Lied) wurde durch ポケットにファンタジー Pokétto ni Fantajī (zu dt. Fantasien in meiner Tasche) ersetzt.
  • Akihabara (秋葉原) ist der Name einer Meile in Tokio, die für ihr Angebot an Elektronik bekannt ist.
  • Weder Porygon noch dessen Weiterentwicklungen Porygon2 und Porygon-Z sind seitdem jemals (wieder) im Anime aufgetaucht.
  • Es ist die erste Episode, in der die Protagonisten versengt zu sehen sind.
  • Die Folge hält einen Weltrekord, nämlich meiste durch eine TV-Show verursachten epileptischen Anfälle, von der Zahl 635.

Bannung

Ash, Pikachu und Bisasam schauen sich das Licht an
Hauptartikel: Gebannte Episoden
  • Die Episode ist die wohl bekannteste verbotene Folge der Pokémon Anime Reihe. Die Episode wurde nach nur einer Ausstrahlung eingestellt, weil nach etwa 20 Minuten Ashs Pikachu vier Raketen mit einem Donnerblitz abwehrt und dabei eine Explosion entsteht, die mit einem 12Hz- schnellen Flackern in rot und blau 4 Sekunden lang dargestellt wurde. 635 Kinder, die wegen diesem Farbwechsel einen epileptischen Anfall erlitten, mussten ins Krankenhaus. Viele andere Zuschauer bekamen starke Kopfschmerzen. Seitdem wurde die Episode nie mehr ausgestrahlt.

Folgen:

  • Eigentlich sollte am 31. Dezember eine Silvester-Episode in Japan gesendet werden, was allerdings nicht getan wurde.
  • In Japan hatte es seitdem (16. Dezember 1997) eine lange Pause gegeben, daher wurde die nächste Episode (Pikachus Abschied) erst am 16. April 1998 gesendet.
    • Bevor Pokémon wieder auf Sendung ging, wurde am 11. April 1998 eine Reportage darüber ausgestrahlt. Sie trägt den Namen 検証番組 アニメ ポケットモンスター問題検証報告 (zu dt. Inspektionsprogramm: Eine Reportage über das Problem des Pokémon-Animes).
  • Bei einigen anderen Animeserien werden seitdem Warnungen bei ähnlichen Szenen wie in dieser Folge dahingehend gezeigt, dass man sich bitte weiter weg setzen und am besten den Raum gut ausleuchten solle.
  • Dieser Fall wurde unter anderem von „South Park“ (S3E10: „Chinpokomon“) und „Die Simpsons“ (S10E23: „Die japanische Horror-Spielshow“, engl. „Thirty Minutes over Tokyo“) parodiert.