Netzwerk

Benutzer:Wenlok Holmes/Best of Trivia

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trivia enthalten oft Kurioses. Hier finden sich einige besondere Einträge, die mit einem lachenden und/oder einem weinenden Auge entfernt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Pokémon

Pokémonicon 003.pngBisaflor

  • In den Sprites von RBG hat Pokémonicon 003.pngBisaflors Blume sechs Blätter. In der zweiten und dritten Generation hat die Blume dagegen nur fünf Blätter; in DPPTHGSS hat sie dann wieder sechs Blätter.


Pokémonicon 036.pngPixi

  • Pixis Sprites der 4. Generation sehen fast aus wie Tanzschritte. [036.png 036.png 036.png]


Pokémonicon 042.pngGolbat

  • In Link! sieht sein Sprite so aus, wie der Kopf von Garados [042.gif 130.gif]


Pokémonicon 052.pngMauzi


Pokémonicon 065.pngSimsala


Pokémonicon 067.pngMaschock

  • Im Anime sieht es sehr Grau aus


Pokémonicon 070.pngUltrigaria

  • Der Fieldsprite von HGSS erinnert an einen Handstaubsauger. [070.gif]


Pokémonicon 081.pngMagnetilo

  • In der 1. - 3. Generation hat es eine Schlitzschraube und in der 4. Generation eine Kreuzschraube auf dem Kopf.
  • Obwohl es schwebt, besitzt es nicht die Fähigkeit Schwebe.
    • Das liegt daran, das Pokémonicon 081.pngMagnetilo durch ein Magnetfeld schwebt. Durch eine Attacke (wie. z. B. Erdbeben oder Intensität) wird eben dieses zerstört, d.h. Pokémonicon 081.pngMagnetilo schwebt nicht mehr. Das erklärt auch die starke schwäche gegen BodenIC.png-Attacken.


Pokémonicon 083.pngPorenta

  • Die Pokédex-Einträge von SSS wiedersprechen den von DPPT. In DPPT kann Pokémonicon 083.pngPorenta ohne seine Stange nicht leben und in SSS frisst es die Lauchstange im Notfall auf.
    • In den Pokédex-Einträgen von GHG heißt es jedoch, dass Pokémonicon 083.pngPorenta immer ein ganzes Feld mit Lauchstangen anpflanzt.
      • Das hieße also, dass sich die Pokémonicon 083.pngPorenta in Johto anders verhalten als die in Sinnoh.
  • Porenta ist ein pokemon das komischer weise schlitzer erlernen kann obwohl es keine scharfen körperteile hat


Pokémonicon 089.pngSleimok

  • In COLXD hat es Zähne.
    • Dies kann aber auch eine optische Täuschung sein, da die Schleimtropfen als Zahnzwischenräume gesehen werden könnten. [089.png]


Pokémonicon 091.pngAustos

  • Der Kopf im Innernen von Pokémonicon 091.pngAustos sieht aus wie der Kopf von Pokémonicon 092.pngNebulak. Deswegen halten es viele Laien für die Weiterentwichlung von Pokémonicon 092.pngNebulak.
  • Es ist in den Sprites von Rot und Blau um 90° gedreht


Pokémonicon 094.pngGengar

  • Es wird im Laufe der Generationen immer blauer und schlanker.
  • In G sieht es so aus, als hätte Pokémonicon 094.pngGengar einen Pelz, was ihm, zusammen mit dem bulligen Ausdruck das Aussehen eines Bären verleiht.
  • Es ist der dunkle Schatten von Pixi
  • Gengar ist der Schatten von Piepi. Zu erkennen ist dies an folgenden Merkmalen: Hände, Füße und Ohren sind gleich. Die Flügel sind bei Gengar zu "Stacheln" auf dem Rücken geworden, ebenso Piepis Locke. Weiterhin ist Gengars Schwanz einfach "entkräuselt". Untermauert wird die These durch die Tatsache, dass Gengar der Spezies Schatten-Pokemon angehört.
  • Es gibt ein Gerücht, dass Gengar ein totes Pixi sei, sie haben beinahe auch die gleiche Größe und das gleiche Gewicht, aber das ist nur ein Mythos.


Pokémonicon 097.pngHypno

  • Es ist das einzige Pokémon dass einen von Menschen gebrauchten Gegegenstand benutzt, den JoJo.


Pokémonicon 103.pngKokowei

  • Seltsamerweise kann es erst ab der 2. Generation Traumfresser erlernen.


Pokémonicon 105.pngKnogga

  • In den Sprites der 1. Generation sieht es noch wie eine Plüschfigur aus.


Pokémonicon 106.pngKicklee

  • Trotz der Aussage des Pokédex-Eintrags von K, dass Pokémonicon 106.pngKicklee alle Arten von Kicks kann, kann es nicht den Dreifachkick erlernen.
  • Ironischerweise entwickelt es sich mit einem höheren Angriffswert, obwohl die Kampftechnik KickboxenWikipedia icon.png eher defensiv ist.
  • Außerdem hat es in GSK zwei linke Füße.
  • Fast überall sieht es so aus, als ob Pokémonicon 106.pngKicklee schielt.


Pokémonicon 108.pngSchlurp

Vorher:

  • Seine Pokédex-Einträge widersprechen sich bezüglich der Länge der Zunge: Im Pokédex-Eintrag von G steht, dass Pokémonicon 108.pngSchlurps Zunge 1 m lang sei. Im Pokédex-Eintrag von PT steht, dass seine Zunge 2 m lang sei. Im Pokédex-Eintrag von K steht wiederum, dass seine Zunge über 2 m lang sei, und im Pokedex-Eintrag aus FRDP steht, seine Zunge sei doppelt so lang wie sein Körper, also 2,40 m.

Nachher:

  • Seine Pokédex-Einträge widersprechen sich bezüglich der Länge der Zunge
    • Im Pokédex-Eintrag von PT steht, dass seine Zunge 2 m lang sei.
    • Im Pokédex-Eintrag von K steht wiederum, dass seine Zunge über 2 m lang sei.
    • Und im Pokedex-Eintrag aus FRDP und Ashs Pokédex steht, seine Zunge sei doppelt so lang wie sein Körper.
      • Also 2,40 m.
    • Im Pokédex-Eintrag von G steht, dass Pokémonicon 108.pngSchlurps Zunge 1 m lang sei.
      • Wobei man letzterem wohl von den Sprites und Artworks her am meisten Glauben schenken dürfte.


Pokémonicon 111.pngRihorn

  • Laut dem Pokédex kann Pokémonicon 111.pngRihorn sehr zerstörerisch sein, ist aber nicht sonderlich schlau, was einen Nachteil birgt.


Pokémonicon 120.pngSterndu

  • Pokémonicon 120.pngSterndu und Pokémonicon 121.pngStarmie sind die einzigen sternförmigen Pokémon.
    • Passend dazu hat es auch die Spezies Sternform.
      • Sie sind aber, trotz der Tatsache, dass sie die einzigen sternförmigen Pokémon sind, nicht die einzigen Pokémon, die diese Spezies haben, das andere ist Pokémonicon 173.pngPii.


Pokémonicon 128.pngTauros


Pokémonicon 129.pngKarpador

  • Sein Japanischer Name ist von "Koi" abgeleitet, obwohl es einen Karpfen darstellt. [vgl. KoiWikipedia icon.png]
  • Es wird gemunkelt, dass Pokémonicon 129.pngKarpador sich zu Merel entwickelt. [Inhalt des mittlerweile gelöschten Artikels: Gerüchteweise entwickelt sich in Pokémon Rot ein Karpador zu Merel, wenn man eines auf Lv.15 fängt, in der Pension 2 Lv. steigen lässt, diesem zehn Sonderbonbons gibt und danach mit einem Mondstein evolutioniert.]


Pokémonicon 130.pngGarados

  • In FRBGGSK ist das Shiny-Pokémonicon 130.pngGarados nicht rot, sondern orange. In SMRUSA wirkt es Pink.
    • Das Shiny-Pokémonicon 130.pngGarados in FRBG ist orange, der Backsprite ist aber pink.
    • Somit gibt es erst seit DP ein „echtes“ rotes Garados.
  • In den GSK-Sprites ist es relativ kurz dargestellt.
  • Wenn man in HGSS ein Haus betritt, dann geht Pokémonicon 130.pngGarados (6,2m) nicht in den Pokéball, obwohl Pokémonicon 250.pngHo-Oh (3,8m), Pokémonicon 493.pngArceus (3,2m) und Pokémonicon 249.pngLugia (5,2m) in den Pokéball gehen.
    • Die 6,2m beziehen sich daher auf die Körperlänge.
  • Es ist dafür, dass es sehr stark ist nicht sonderlich selten (Man kann es fast in jedem Spiel fangen).
  • Garados könnte ein viertes Pokemon der legendären Vögel Zapdos Lavados und Arktos sein,da es mit einem "dos" endet wie die Vögel und den zweittyp Flug hat.Jedoch ist es kein Legendäres Pokemon.


Pokémonicon 133.pngEvoli

  • Es ist das einzige Pokémon, das bereits in der 1. Generation eine verzweigte Evolution hatte.
  • Das zweite wäre theoretisch Nidoran, bei welchem der Entwicklungszweig vom Geschlecht abhängig ist; die beiden Nidoran haben aber zwei unterschiedliche Nummern im nationalen Pokédex erhalten und werden daher getrennt betrachtet.
  • Zusammen ergeben die Farben seiner Entwicklungen fast einen Regenbogen.


Pokémonicon 134.pngAquana

  • Pokémonicon 134.pngAquanas Ohr-Flossen änderten sich in der 1. Generation stark. In G waren sie flächig und relativ mittig gelegen, in RB eher klein und katzenartig, in G nach hinten geklappt und schmall. In der 3. Generation hatten sie einen relativ starken Einschnitt, der bis HGSS immer weiter verschwand.


Pokémonicon 135.pngBlitza


Pokémonicon 137.pngPorygon

  • Es tritt in einer verbannten Folge ("Dennō Senshi Porygon") der Anime-Serie auf und kam danach nur noch in Filmen vor.
    • Letzteres gilt auch für seine Entwicklungen.
    • Es kommt noch hinzu, dass es die Spezies Virtuell hat, und eigentlich nur in den Spielen vorkommt.
  • Wenn Pokémonicon 137.pngPorygon sich zu Pokémonicon 233.pngPorygon2 und Pokémonicon 177.pngNatu sich zu Pokémonicon 178.pngXatu entwickelt, findet die kleinste Namensveränderung statt, es wird bei Pokémonicon 137.pngPorygon lediglich eine 2 hinten drangehängt und bei Pokémonicon 177.pngNatu ein N zum X umgewandelt.


Pokémonicon 138.pngAmonitas

  • In den Sprites von RB waren seine Pupillen schlitzförmig. Seit G sind sie rund, was ihm ein freundlicheres Aussehen verleiht.
  • Ausserdem könnte man meinen, dass Pokémonicon 138.pngAmonitas in dem Sprite von RB die Tentakel in die "Hüfte" stemmt.
    • Der Sprite von RG erinnert als ob es den BizepsWikipedia icon.png anspannt.
  • Sein Aussehen blieb seit der 2. Generation gleich.
  • Pokémonicon 138.pngAmonitas besitzt zehn Tentakel, wovon es zwei als die Arme und acht um sich fortzubewegen benutzt.
  • Pokémonicon 138.pngAmonitas besitzt 8 Tentakel, davon benutzt es 2 als die Arme und 6 um sich fort zu bewegen.


Pokémonicon 139.pngAmoroso

  • Im Sprite von RGRB sieht es so aus als wolle Pokémonicon 139.pngAmoroso sich präsentieren.


Pokémonicon 142.pngAerodactyl


Pokémonicon 143.pngRelaxo

  • Relaxo ist so dick wie sinan


Pokémonicon 147.pngDratini

  • In den Sprites von RGB hatte Dratini streifenähnliche Markierungen auf dem Bauch. Diese sind seit G in den Sprites nicht mehr vorhanden.


Pokémonicon 150.pngMewtu

  • In der 1. Generation sieht Pokémonicon 150.pngMewtu mutantenartig und gequält aus. Bis zur 4. Generation ändert es sein Aussehen in dynamisch.
  • Kein Pokémon hat eine so grausame Geschichte wie Pokémonicon 150.pngMewtu.
  • Obwohl es das stärkste Pokemon ist ,hat es im Spiel nicht die höchsten Werte.


Pokémonicon 151.pngMew

  • Sein Schweif ist länger als sein Körper.
  • Sein Name wird "Miju" ausgesprochen obwohl new in England "Nju" und in Amerika "Nu" ausgesprochen wird.


Pokémonicon 155.pngFeurigel

  • Feurigel hat auffallend viel mit Pokémonicon 390.pngPanflam gemeinsam:
    • Beide haben den Typ FeuerIC.png.
    • Beide entwickeln sich als einzige Starter auf Level 14.
    • Beide basieren auf Säugetieren.


Pokémonicon 162.pngWiesenior

  • Es hat immer 4 Streifen. Auch beim HGSS-Fieldsprite ist der vierte Streifen zu sehen. Das erkennt man jedoch nicht gleich, da der erste Streifen mit dem etwas dunkleren Rückenfell verbunden ist. Dies sieht man jedoch im Back-Sprite der 4. Generation.


Pokémonicon 165.pngLedyba

  • Die fünf Punkte auf dem Rücken hat es in jeder Generation.
    • Das hängt damit zusammen, dass es der Spezies "Fünf-Punkt" angehört.
  • Seine Hände sehen aus wie ein Baseball.


Pokémonicon 171.pngLanturn

  • Es hat die meisten KP. vom Typ ElektroIC.png.


Pokémonicon 178.pngXatu

  • Ab der 3. Generation ist das Innenleben des Rechteck auf seinen Flügeln rot bzw. in der Shiny-Version gelb, in der 2. Generation war es noch weiß.


Pokémonicon 188.pngHubelupf

  • In GSK besitzt es 7 Blütenblätter. Im Laufe der Zeit bekam es dann ein Blütenblatt mehr.
  • Komisch ist, dass in den Editionen RUSASMFRBG die Pokémonicon 188.pngHubelupf von vorne 8 Blütenblätter besitzen, hingegen von hinten nur 7 Blätter. Das liegt wohl daran, dass der Backsprite aus der 2. Generation übernommen wurde.


Pokémonicon 191.pngSonnkern

  • Aufgrund seiner geringen Statuswerte ist es das bisher schwächste aller Pokémon.
    • Dennoch ist Sonnkern hinsichtlich seinen erlernbaren Attacken stärker als gewisse andere "schwache" Pokémon.


Pokémonicon 199.pngLaschoking

  • In der 4. Generation scheint es älter als in den anderen Spielen.


Pokémonicon 210.pngGranbull

  • Sein Angriff ist sehr hoch, verglichen zu den etwas niedrigeren übrigen Statuswerten.
  • Es kann einige Attacken erlernen, bei denen zugebissen wird, da es einen so ausgeprägten Kiefer hat.


Pokémonicon 212.pngScherox

  • Sein Rot-Ton ändert sich von DP zu PT deutlich sichtbar.


Pokémonicon 213.pngPottrott

  • Es ist das drittstärkste Pokémon des Typs KäferIC.png. [Angr.-Basis: 10; Sp.Angr.-Basis: 10]
  • Setzt es Krafttrick ein, hat es den stärksten Angriffswert aller Pokémon.
  • Es ist das zweitstärkste nicht-legendäre Pokémon, das keine Entwicklungsstufen besitzt. Nur Pokémonicon 131.pngLapras ist stärker.


Pokémonicon 214.pngSkaraborn

  • Es war ursprünglich das einzige Pokémon, das Vielender erlernen konnte. Inzwischen sind zahlreiche hinzugekommen. Allerdings ist es immer noch das einzige KäferIC.png-Pokémon, das Vielender erlernen kann, und somit auch das einzige, welches für Vielender STAB erhält. Dadurch hat es die stärkste KäferIC.png-Attacke aller Pokémon. Diese ist aber auch die einzige KäferIC.png-Attacke, die es ab der 2. Generation durch Lv-Up erlernen kann.


Pokémonicon 216.pngTeddiursa

  • Die Verbindung von Kopf zu Bauch ist in jeder Generation anders.
  • Von jeder Generation ändert sich seine Farbe.


Pokémonicon 220.pngQuiekel

  • Der Shiny-Sprite sieht jedesmal anders aus: In GSK ist er blau, in RUSASM ist er grau in DPPT grau-grün und in COLXD gelb.
  • In K bekam es erstmals eine goldliche Färbung, die bis DP anhielt und dann in PTHGSS wieder zum ursprünglichen rotbraun umgeändert wurde.


Pokémonicon 223.pngRemoraid


Pokémonicon 225.pngBotogel

  • Was aussieht wie ein Beutel oder Sack, ist in Wirklichkeit der Schwanz.


Pokémonicon 233.pngPorygon2


Pokémonicon 234.pngDamhirplex


Pokémonicon 247.pngPupitar

  • Da es keinen Mund hat setzt es Biss und Knirscher unregulär ein, indem es den Gegner mit seinem Körper statt dem Maul quetscht.
    • Setzt es Fuchtler ein, kann es sogar Berge umstürzen.
  • Unter der harten Schale dieses Pokémon haben sich bereits Arme und Beine entwickelt, die man allerdings nicht zu Gesicht bekommt. Erst wenn es sich zu Pokémonicon 248.pngDespotar entwickelt, sind diese voll ausgebildet.
  • Anders als andere Kokon-Pokémon wie ist es sehr beweglich und bewegt sich mithilfe von Gas fort, das es in seinem Körper produziert und kraftvoll nach außen stößt.

[vgl. mit den Pokédex-Einträgen]

Pokémonicon 242.pngHeiteira

  • Obwohl sein Angriff miserabel ist, lernt es nur physiche Attacken durch Level-Up.

Pokémonicon 255.pngFlemmli

  • Zudem ist es der einzige FeuerIC.png-Starter, der ...
    • keine Flamme am Körper hat (abgesehen von Pokémonicon 498.pngFloink): Pokémonicon 004.pngGlumanda am Schweif, Pokémonicon 155.pngFeurigel am Rücken, Pokémonicon 390.pngPanflam am Hintern.
    • weder Arme noch Hände oder Vorderpfoten hat.
      • Seltsamerweise kann es jedoch Schlitzer und Dunkelklaue lernen, was es höchstens mit seinen Krallen an den Füßen ausführen könnte.


Pokémonicon 256.pngJungglut

  • Im September 2006 erhob eine US-Amerikanische Mutter aus Los Angeles Anklage gegen Nintendo mit der Aussage, Jungglut habe die Form eines Penis. Die Klage wurde jedoch noch im selben Jahr vom Bezirksgericht Los Angeles abgewiesen. Eine Änderung des Designs schloss Nintendo unter allen Umständen aus. [entfernt, da unbestätigt]


Pokémonicon 272.pngKappalores

  • Obwohl Kappalores´ Shinyfarben immer Lichtblau-Beige sind,ändern sie sich in "Pokemon Colosseum" und "Pokemon XD:Der dunkle Sturm" zu Gelb-Hellelfenbein.
  • Genau dieselbe Farbänderung lässt sich bei seiner Vorentwicklung Lombrero beobachten.Bei dessen Vorentwicklung Loturzel wiederum lässt sich das Phänomen mit anderen Farben beobachten.
  • Das ist möglicherweise auf einen Programmierfehler zurückzuführen.


Pokémonicon 288.pngMuntier

  • In PMDPMDPMD2PMD2PMD2 wird es mit einen roten Hintern gezeigt.
    • Ebenso in SW.
    • In HGSS Feld jedoch nicht, oder man sieht es nicht gut genug.
  • In COLXD scheint es als macht es Crazy Legs. [288.gif]


Pokémonicon 292.pngNinjatom

  • Wenn man Ninjatom einen Beleber gibt bekommt es den ganzen KP , nicht bei jedem anderen Pokemon genau die hälfte seiner KP.


Pokémonicon 299.pngNasgnet

  • In manchen Sprites hat es ein Loch über der Schulter, dass aber bei den anderen Sprites verschwindet weil es seine Arme dicht an seinem Körper hatt.
  • In den Spielen kann man jedoch zwei Nasgnet in die Pension geben ohne das sie sich anziehen.
  • Es ist eine der wenigen Pokémon, welches ElektroIC.png-Attacken durch Levelanstieg erlernt.


Pokémonicon 335.pngSengo

  • Seine Fähigkeit Immunität, die sich auf den gegen Schlangengift immunen Mungo bezieht, ist eine Anspielung auf Sengos Feindschaft mit Vipitis. Dasselbe gilt für seine Versteckte Fähigkeit Giftwahn.
  • Jedoch ist Giftwahn bei Sengo unlogisch, da Immunität die Vergiftung stoppt.
  • Und noch unlogischer ist es dass diese Fähigkeit bei keinem anderem Pokémon wieder

auftaucht.

Pokémonicon 342.pngKrebutack

  • Seine Schale ist dunkler als die von Krebscorps, war ihm das Aussehen eines gekochten Hummers verleiht, der zusätzlich mit einem Seestern garniert wurde.


Pokémonicon 368.pngSaganabyss

  • Obwohl es einen Muschel-BH trägt und auch sehr weiblich aussieht, ist es trotzdem zu 50% männlich.


Pokémonicon 391.pngPanpyro


Pokémonicon 392.pngPanferno

  • Obwohl Pokémonicon 392.pngPanferno auf einem Schimpansen basiert, hat es vergleichsweise keine guten Sprung-Höchstwerte für den Pokéathlon.


Pokémonicon 408.pngKoknodon

  • Zusammen mit seiner weiterentwickelten Form Pokémonicon 409.pngRameidon ist es das einzige Fossil-Pokémon, das neben dem GesteinIC.png-Typ keinen anderen Typ sein Eigen nennt.


Pokémonicon 428.pngSchlapor

  • Auf jedem Sprite hält es seine Pfoten so zusammen, das es aussieht, als würde es einen Muff tragen.


Pokémonicon 434.pngSkunkapuh


Pokémonicon 436.pngBronzel

  • Es sieht so aus als ob Pokémonicon 436.pngBronzel lächeln würde. Die Ursache ist das kreis muster.


Pokémonicon 444.pngKnarksel

  • Der schillernde Sprite von Pokémonicon 444.pngKnarksel hat nur kleine Farbunterschiede zum normalen Sprite. Daher erkennen Anfänger meist keine schillernde Form.


Pokémonicon 462.pngMagnezone

  • In PMD2PMD2PMD2 ist Pokémonicon 462.pngMagnezone Oberkomissar der Polizei und nimmt immer Ganoven, aber nicht Diebe, entgegen.


Pokémonicon 472.pngSkorgro

  • Obwohl es ein FlugIC.png-Pokémon ist und in seinen Pokédexeinträgen gesagt wird, dass es fliegen kann, kann es nicht Fliegen erlernen.
    • Das liegt vielleicht am BodenIC.png-Typ. Allerdings kann Demeteros, welches ebenfalls die Typkombination BodenIC.png FlugIC.png besitzt, Fliegen erlernen.


Pokémonicon 479.pngRotom

  • Das Frost-Rotom hat ähnlichkeiten mit dem Pokémon Echnatoll, nur dass Rotom einen Kühlschrank hat, und Echnatoll einen Sarkophag.


Pokémonicon 493.pngArceus

  • Obwohl es das stärkste Pokémon ist ist es bei vielen ziemlich verhasst.


Pokémonicon 524.pngKiesling

  • Es existiert ein Fußball Bundesliga Spieler mit dem Namen Kießling.


Pokémonicon 527.pngFleknoil


Pokémonicon 528.pngFletiamo

  • Es besitzt nur eine Ohrmuschel aber dafür zwei Gehörgänge.


Pokémonicon 558.pngCastellith


Pokémonicon 590.pngTarnpignon

  • Wenn man sich die Rangliste der Gift-Pokémon ansieht, merkt man, dass es bei seiner Entwicklung einiges an Stärke gewinnt.(Von Platz 37 auf Platz 13)


Pokémonicon 593.pngApoquallyp

  • Der Unterschied zwischen Männlich und Weiblich ist sehr gravierend.
    • Das erinnert ein wenig an Pokémonicon 449.pngHippopotas und Pokémonicon 450.pngHippoterus, allerdings ist bei letzteren nur der Farbunterschied gravierend.


Pokémonicon 618.pngFlunschlik

  • Sein Ruf erinnert an ein Pupsgeräusch.


Pokémonicon 634.pngDuodino

  • Pokémonicon 634.png Duodinos „Haare“ wölben sich nach hinten wie eine Blume, wenn es sich entwickelt.


Pokémonicon 638.pngKobalium

  • Kobalium ist das einzigste Pokémon, das ein Mausgesicht hat ABER kein Maus-Pokémon ist.


Pokémonicon 639.pngTerrakium


Pokémonicon 644.pngZekrom

  • Obwohl Zekrom schwarz ist, ist es auf dem Cover von W zu sehen.


Pokémonicon 645.pngDemeteros

  • Der Stein an seinem Schwanz sieht aus wie ein Hammer
  • Betrachtet man den Namen auf Japanisch (Landlos) auf Deutsch, ergibt es keinen Sinn, da es doch vom Typ Boden ist.


Attacken

Platscher

  • Platscher ist die Dümmste Attacke die es gibt.


Rapidschutz

  • Hat bisher noch keinen bekannten Nutzen


Fliegen

  • Nur DracheIC.pngFlugIC.png-Pokémon können Fliegen per Lv.-Up erlernen.
    • Nur Pokémon die auf A enden können per Lv-Up Fliegen erlernen. [Pokémonicon 373.pngBrutalandaaaaa & Pokémonicon 384.pngRayquazaaaaa]


Sonnentag

  • Es ist (neben Irrlicht) die einzige StatusIC.png Attacke vom typ FeuerIC.png


Regentanz


Psychostoß


Wunderauge


Episoden

Picochilla – ein niedlicher Putzteufel!

  • Beim Bild (oben zu sehen) sieht Ash richtig kindlich aus. [zum Bild]


Rocket-dan VS Plasma-dan! (Zenpen)

  • Würde RTL II diese Folge an der chronologisch richtigen Stelle in der Serie ausstrahlen, fiele das Erstausstrahlungsdatum auf den 11. September 2011. An diesem Tag jähren sich zum 10. Mal die Terror-Anschläge in New York. Dieser Zufall ist beachtlich, da Stratos City auf New York basiert und in dieser Folge ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wird.


Sonstiges

Champ

  • Cynthia ist bisher der einzige Champ, der nicht in seiner jeweiligen Region "ersetzt" wird.


Dynamoorden

  • Dieser Orden ist dem Bilderrätsel: "Ein Mexikaner auf dem Fahrrad" nachempfunden. Der Witz liegt darin, dass man den Mexikaner mit seinem Sombrero von oben sieht.
    • Das hat damit zu tun, dass die meisten Spieler Dynamos nur vom Fahrrad fahren her kennen.


Einall

  • Die Menschen sind dort anscheinend technisch höher entwickelt als die anderen Regionen.


G-Cis

  • Sein Name bildet sich aus den Tonklängen G und Cis.
    • In seiner Kampfmusik wird sein Name außerdem in den beiden Tonklängen gesungen.
    • Das Intervall von G nach Cis besteht aus drei Ganztonschritten. Dies wird in der Musiktheorie als TritonusWikipedia icon.png, oder auch diabolus in musica (lateinisch für Teufel in der Musik) bezeichnet.
    • Auch hört sich sein Name, wenn er englisch ausgesprochen wird, wie "Jesus" an.


Gary Eich

  • Wenn sich Gary von Ash & Co. trennt, hebt er im Gehen manchmal die Hand zum Abschied. Dabei ähnelt er Drew, Paul, Zoey und Diaz, die diese Geste auch machen. Alle diese Charaktere sind Rivalen von Ash oder einer seiner Begleiterinnen.


Anabel

  • Im Spiel ist ihr Haar lila, im Anime ist es violett.
    • Außerdem ist der Rest von ihr im Spiel auch ziemlich lila.


Géraldine

  • Sie besitzt als einzig(e)trainer(in) in Einall ein weibliches Fasasnob.


Kampfmetro

  • Die einzelnen Wagens haben alle 4 Radachsen, also 8 Räder, die gleichmäßig unter dem Wagen verteilt sind.


Lucia

  • Im Vergleich zu Ash: [...]
  • Ein Vergleich mit Maike bleibt nicht ausgeschlossen: [...]
  • Sie ist äußerst sexy und trägt einen sehr, sehr kurzen Rock.


Orion City

  • Die drei Ausgänge aus der Stadt symbolisieren die drei Typen der Arenaleiter.
    • Die im Süden liegende Route 2 symbolisiert den PflanzeIC.png-Typ.
    • Die im Osten liegende, ausgebrannte Traumbrache symbolisiert den FeuerIC.png-Typ.
    • Die im Osten liegende Teichgegend von Orion City symbolisiert den WasserIC.png-Typ.


Pokémon-Kenner

  • Pokémon-Kennerin ist der Begriff für ein weiblichen Pokémon-Kenner.


Rocko (Animecharakter)


Route 228

  • Der Trainer ganz im Norden der Route (nicht der Drachen-Trainer) meint, Pokémon-Kämpfe seien nicht von Statistik entschieden, sondern durch den Bund zwischen Trainer und Pokémon. Das mag zwar vielleicht für die Serie zutreffen, aber für das Spiel ist es eher ein Widerspruch: Die Freundschaft hat (fast) keine Wirkung auf die Kämpfe (Ausnahme: Frustration & Rückkehr), während es in Wirklichkeit auf die Statuswerte ankommt, ob man erfolgreich wird.
    • Dies kann man aber auch so verstehen, dass man am Spielen Spaß haben sollte und trotz, dass Pokémon nur aus Daten bestehen, sie mögen soll.


Team Schatzsucher

  • Ihr Teamname basiert darauf, dass sie viele Schätze suchen und finden.
  • Es sind alles sehr starke Endentwicklungen, also sind sie sehr wahrscheinlich wirklich erfolgreich.


Vivian

  • Vivian scheint einiges über Team Rocket zu wissen da.


Volkner

  • Sein Name lässt sich nicht ins Word-Wörterbuch speichern.