Aktivieren

Barbara

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbara

ja エリダ (Elida)en Elita

Barbara Artwork.png
Informationen
Geschlecht weiblich
Region Fiore
Begegnung Frostberg
Spiele R
Pokémon-Ranger
Ranger-Rang Anführer
Partner 227.png Panzaeron
Diese Person tritt sowohl im Manga als auch im Spiel auf.

Barbara ist in Pokémon Ranger die Ranger-Anführerin von Frostberg und die letzte, die man auf seiner Reise trifft. Wie man in Pokémon Ranger: Finsternis über Almia erfährt, ist Barbara zudem Absolventin der Ranger-Schule.

In den Spielen

Begegnung

Mit ihrem Partner-Pokémon Panzaeron hilft sie vielen Leuten in der Umgebung. Oft trifft sie sich mit den anderen Anführern und muss darüber lachen, wie sich Spencer und Joel darum streiten, wer der Bessere ist, während Andreas den Müll, den er am Strand gefunden hat, als Geschenk verteilt.

Erstmals begegnet man ihr in der Panula-Höhle, wenn man jene mit Chris zusammen durchquert. Sie geht mit diesem zusammen zu dem Ort, wo man zuvor Stahlos begegnet ist. Nachdem man selbst das Stahlos gefangen hat, verlässt sie die Höhle auf der Jagd nach einem Mitglied der Power-Rock-Bande. Jedoch trifft man sie bereits in Frostberg wieder, da der Rüpel entkommen ist. In der Ranger-Basis befördert sie den Protagonisten erst zu Ranger-Rang neun und gibt ihm dann die Mission als Lockvogel die Power-Rock-Basis zu infiltrieren.

Nachdem das geschafft wurde, holt sie den Protagonisten und seinen Gegenpart an der Power-Rock-Basis ab. Zurück in Frostberg befördert sie den Protagonisten zu Ranger-Rang zehn und gibt ihm gleich die letzte Mission des Spiels, nämlich Gunter im Tempel von Fiore zu besiegen.

Nach der Hauptgeschichte trifft man, sofern die ersten beiden Spezialmission abgeschlossen wurden, vor der Ranger-Basis von Frostberg auf Barbara, die am Tempel von Fiore verdächtige Gestalten gesehen hat. In der Basis erteilt sie die Mission, gemeinsam mit Chris dorthin zu gehen und nach dem Rechten zu sehen. Nachdem die restlichen Mitglieder der Power-Rock-Bande, die sich dort aufhielten, besiegt und Rayquaza gefangen wurde, erklärt Barbara die Mission für geschafft und somit beendet.

Ihr Partner-Pokémon


Zitate

3. Generation: R

Panula-Höhle

„Du bist <Name des Spielers>? Ich bin Barbara, die Anführerin von Frostberg. Chris hast du ja schon getroffen. Ich nenne ihn aus offensichtlichen Gründen den "Stillen Chris". Bis zur Stadtgrenze ist es nicht mehr weit. Es gibt da allerdings ein Problem… Es liegt eine Aufgabe vor dir. Eine Gruppe von Keifel tobt herum und versperrt den Zugang nach Frostberg. Es liegt wohl an den Beben. Ein junges Quiekel wurde von den Keifel getrennt. Wird das Quiekel gefunden und mit den Keifel vereint, müssten sie sich eigentlich beruhigen. Ich muss mich mit den Ursachen der Beben befassen, daher möchte ich, dass ihr euch mit dem Keifel-Problem befasst. […] Ein Stahlos?!? Es muss für die Beben verantwortlich sein. Bitte führe mich zu diesem Stahlos, Chris.“
– Bei der ersten Begegnung
„Du hast das Stahlos gefangen? Wirklich? Ich habe einige Berichte über ein wild gewordenes Stahlos erhalten. Daher habe ich eine Untersuchung zu diesem Problem eingeleitet. Ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass das Stahlos zweifelsohne die Beben verursacht hat. Es stellt sich nur die Frage: Warum? […] Stopp! Die Power-Rock-Bande!“
– Nach dem Fang von Stahlos

Frostberg (1)

„Es ist bitterkalt, aber ein Ranger jammert deshalb nicht. Frostberg ist dein Ziel. […] Dieses Mitglied der Power-Rock-Bande ist in die Sekra-Bergkette geflohen. Wie schon in den Berichten von Spencer und Joel erwähnt: Die Basis der Power-Rock-Bande ist irgendwo da oben. <Name des Spielers>… Dir wird zum ersten Mal eine Mission von entscheidender Bedeutung zugeteilt. Du wirst sie nicht erfüllen können, wenn du nicht voll bei der Sache bist. Bist du bereit, alles für den Erfolg zu tun? […] Willkommen in Frostberg, <Name des Spielers>. Ich kann mir vorstellen, dass es in der Höhle viele Herausforderungen gab. Der Druck, der auf dir lastete, war bestimmt beachtlich. Du hast diese Herausforderungen angenommen und überstanden, um jetzt hier vor mir in Frostberg zu stehen. <Name des Spielers>, ich befördere dich hiermit zu Ranger-Rang 9! […] Nach dem Erreichen von Ranger-Rang 9 werde ich nun deine Partner-Leiste auf 5 Segmente erweitern. […] Spencer, der schon in der Power-Rock-Basis sein sollte, hat eine Mission für dich. Deine Aufgabe ist es, den Lockvogel zu spielen, damit Spencer eine bessere Chance hat, den Super-FangKom zu finden. Dringe in die geheime Basis ein und verschaffe dir die Aufmerksamkeit der Power-Rock-Bande. Während du sie so ablenkst, wird Spencer den Super-FangKom sicherstellen. Obwohl du nur den Lockvogel spielen sollst, wird diese Mission in keinem Fall einfach! […] Die Basis befindet sich in der Nähe des Berggipfels. Das besagen zumindest Spencers Daten. Finn, ich möchte, dass du dich mit Chris abstimmst. Er hat sich bereits auf den Weg gemacht. […] Ich möchte, dass du dich auf den Weg zur geheimen Basis machst, sobald du bereit bist. Es ist vielleicht eine gute Idee, sich zuvor mit unseren Rangern in der oberen Etage auszutauschen.“
– In Frostberg
„Ich erwarte, dass du dich in der Basis der Power-Rock-Bande durch deine Leistungen hervortun wirst.“
– Wenn man sie nochmals anspricht

Power-Rock-Basis

„Ihr beide! Zu mir! Schnell! […] Andreas' und meine Mission besteht darin, euch beide zu retten. Das haben wir Spencer versprochen. Er hat auch vorausgesehen, dass ihr so etwas sagen würdet. Es gibt für euch noch etwas zu tun. Spencer hat eine Mission für euch, aber folgt mir zuerst. Schnell!“
– Außerhalb der Basis

Frostberg (2)

„Die geheime Basis der Power-Rock-Bande wurde zerstört. Es ist wohl keine Übertreibung, dass dies ein großartiger Erfolg war, der in die Geschichte der Ranger eingehen wird. Durch deine großen Taten hast du einen weiteren riesigen Schritt nach vorne getan, <Name des Spielers>. Für all das von dir Geleistete befördere ich dich hiermit zu Ranger-Rang 10! […] Durch das Erreichen von Ranger-Rang 10 hat sich auch die maximale Größe deiner Gruppe verändert. Die wird von nun an gestattet, dich von bis zu sieben Pokémon-Freunden begleiten lassen, <Name des Spielers>. […] Wir sprechen über Spencer. Nicht über dich, Andreas. Er würde sich bestimmt nicht für ein Nickerchen davonstehlen. Aber Andreas hat Recht. Es gibt keinen Grund, sich um Spencer Sorgen zu machen. Das garantiere ich euch. Er erscheint, wenn die Situation am aussichtslosesten wirkt und ist schon wieder weg, bevor man ihn überhaupt richtig bemerkt hat. Und nun zu euch, seinen Schülern. Ich habe eine Mission von absoluter Wichtigkeit für euch! Vereitelt die Pläne von Gunter, dem Boss der Power-Rock-Bande. Man glaubt, dass er sich im Tempel von Fiore versteckt.“
– Zurück in Frostberg
„Eure Aufgabe besteht darin, Gunter daran zu erinnern, seinen Plan erfolgreich umzusetzen. Man vermutet, dass er sich im Tempel von Fiore versteckt hält.“
– Wenn man sie nochmals anspricht
„Hallo, <Name des Spielers>. Du siehst gut aus. …Entschuldige? Was ich hier draußen mache? Ich überblicke die Sekra-Bergkette. Sie erstreckt sich über den Norden Fiores. Ich habe beunruhigende Gerüchte über den Tempel von Fiore gehört… Außerdem habe ich eine gewisse Ahnung, dass da etwas nicht in Ordnung ist… Ich hoffe, ich bilde mir das nur ein, aber… Eine Frage, <Name des Spielers>… Hättest du Interesse, eine Mission zu übernehmen? Oh, das ist schade. Vielleicht bin ich auch nur etwas paranoid wegen der Sache… (Antwort: Nein) / Was gibt es denn, <Name des Spielers>? Möchtest du die Mission annehmen? (Bei erneutem Ansprechen) / Danke, <Name des Spielers>. Ich werde dir in der Ranger-Basis alle Details präsentieren. Lass uns hineingehen. (Antwort: Ja)
– Vor der Basis
„Mir ist ein Grücht zu Ohren gekommen, das mir seitdem keine Ruhe mehr lässt… Es wurden verdächtige Gestalten dabei beobachtet, wie sie den Tempel von Fiore betraten und wieder verließen. Niemand scheint ihre Identitäten zu kennen und ich habe kein gutes Gefühl bei der ganzen Sache. Ich wäre zu besorgt, dich allein gehen zu lassen, daher möchte ich, dass dich der Stille Chris begleitet. Du weißt es wahrscheinlich schon, aber… Nun, Chris sagt zwar nicht viel, aber er kann sehr heißblütig werden. […] Okay, euer Auftrag lautet wie folgt: Untersucht die Vorgänge rund um die rätselhafte Gruppe am Tempel von Fiore. Das ist die Mission. Geht bitte mit äußerster Vorsicht vor.“
– Bei Übergabe von Spezialmission drei
„Schwer zu sagen, worauf diese rätselhafte Gruppe aus ist. Geht bitte mit äußerster Vorsicht vor.“
– Wenn man sie nochmals anspricht
„Willkommen zurück, <Name des Spielers> und Stiller Chris. Lasst mich wissen, was ihr über diese geheimnisvollen Gestalten herausgefunden habt. […] Die Power-Rock-Bande?!? …Dann haben sie sich wohl doch nicht komplett aufgelöst… Weiter im Text bitte. Was ist mit Rayquaza passiert? […] …Vielen Dank, äh… Stiller Chris. Stell sich das nur einmal einer vor. Das Legendäre Rayquaza zu fangen… <Name des Spielers>, du bist wirklich ein außergewöhnlicher Ranger. Gute Arbeit! Von euch beiden! Ihr habt die Mission erfolgreich beendet! […] Übrigens… Was ist denn mit dir los, Chris? Du wirkst gar nicht wie der Stille Chris, den wir sonst kennen. Wie die Worte aus dir heraussprudeln… Wenn ich dich beschreiben müsste… Geschwätziger Chris würde wohl besser passen, oder? […] Was ist denn mit euch los? Wieso lacht ihr beiden denn so viel wissend? Ihr seid mir schon zwei geheimnisvolle Gestalten! Kicher…“
– Nach der Spezialmission
„Hallo, <Name des Spielers>! Es ist im Moment bitterkalt in Frostberg. Wärme dich hier ruhig ein bisschen. Fit und gesund zu bleiben ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens eines Rangers. Ein kranker Ranger ist keine große Hilfe, wenn es darauf ankommt.“
– Wenn man sie anspricht
„Ich habe mich vor kurzem erst mit Spencer und den anderen Anführern getroffen. Ich musste lachen. Obowohl wir uns so lange nicht gesehen haben, hat sich kaum etwas verändert. Spencer und Joel haben sich über jede Kleinigkeit gestritten. Und Andreas hat wie immer seine komischen Fundsachen als Geschenke verteilt. Manchmal führen sich diese drei Männer immer noch wie kleine Jungs auf.“
– Wenn man sie anspricht
„<Name des Spielers>, wir stehen alle in deiner Schuld. Wir hätten die Situation mit der Power-Rock-Bande schon längst klären sollen. Zumal ihre Basis auch noch genau hier in Frostberg lag. Es war unser Fehler, dass sie sich hier einnisten konnten. Wir haben die Situation nicht schnell genug analysiert… Hättest du uns nicht geholfen, wäre diese Ranger-Basis mittlerweile vielleicht schon in den Händen der Power-Rock-Bande.“
– Wenn man sie anspricht

4. Generation: R2

Ranger-Schule

„Ich hoffe, auch die schwächsten Pokémon beschützen zu können.“
– Am Gelöbnisstein eingraviert

Im Manga

Barbara mit Andreas, Joel und Spencer

Zusammen mit Spencer und Joel wird Barbara erstmals bei Vorbereitungen für eine Mission gesehen. Später wird klar, dass ihre Mission darin bestand, Deoxys zu fangen, jedoch besiegt wurden. Deshalb werden sie im Krankenhaus behandelt und Professor Hastings schickt Lunas und Solana los, um die Mission abzuschließen.

Später reisen die drei immer noch verletzten Ranger zur Ranger-Basis von Ringstadt. Während Lunas nun gegen das Power Quartett kämpft, findet Barbara heraus, dass das Quartett das Manaphy-Ei benutzen will, um die Seekrone zu finden, denn dessen Besitzer soll die gesamte Welt beherrschen kann.

Barbara ist auch anwesend, wenn Solana und Lunas nach dem Besiegen des Quartetts mit dem Manaphy-Ei zurückkehren, dass vorher von der Diebesbande gestohlen wurde. Da es in Fiore keine Trainer gibt, wird gemeinschaftlich entschieden, dass Ei nach Sinnoh zu schicken, damit sich dort ein geeigneter Trainer findet.

Ihr Partner-Pokémon

Barbaras Panzaeron.png Panzaeron
Debüt in W Mission Story: Pokémon Ranger - the Comic
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Panzaeron ist Barbaras Partner-Pokémon und wird erstmals bei der Vorbereitung zur Deoxys-Mission gesehen. Dabei wird es schließlich besiegt.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Namensherkunft

Sprache Name Namensherkunft/-bedeutung
Japanisch エリダ Elida  Von エリダ Elida, einem SternbildWikipedia icon.png
Englisch Elita Vom Japanischen Namen
Deutsch Barbara
Französisch Frida Von froid, kalt
Italienisch Nevia Von neve, Schnee
Spanisch Elena Von helado, gefroren
In anderen Sprachen: