Aktivieren

Alan

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.png
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Über den Charakter namens Alan aus der Folge Der Power-Gehirn-Manipulator finden sich hier weitere Informationen.


Alan

ja アラン (Alan)

Alan gesamt.jpg
GesamtansichtPorträt
Informationen
Geschlecht männlich
Region Kalos
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Anime.

Alan ist ein Charakter, der in Pocket Monsters XY tokubetsu-hen - Saikyō Megashinka ~Act I~ debütiert und dort die Hauptrolle einnimmt.

Charakter und Verhalten

Alan ist ein ruhiger Mensch, der oft in seine Gedanken versinkt und in solchen Momenten weniger mit seiner Umwelt beschäftigt ist. Trotzdem bemerkt er auch leichte Veränderungen seiner Umgebung, bspw. als sich Manon versteckt und ihn beobachtet hat und er sie auffordert, herauszutreten.

Er gehört zu jener Gruppe Menschen, deren höchste Aufgabe es darstellt die Ziele zu erreichen und Träume zu realisieren, die sie sich selbst aufgestellt haben. Um dies ungestört tun zu können, schreckt er nicht davor zurück, die noch unerfahrene Trainerin Manon innerhalb einer unbekannten Ruine zurückzulassen. Nichts desto trotz zeigt er im Laufe der Zeit seine freundliche Seite gegenüber der jungen Trainerin, die ihm unablässig folgt, und erklärt ihr, wie sie ein Pokémon fangen kann, nachdem sie das nicht schafft.

Gegenüber seinem Glurak und später auch Manon gegenüber benimmt er sich freundlich und freundschaftlich, wobei er für Manon noch eine Mentorenposition einnimmt. Außerdem ist er gebildet, war ein Mitarbeiter in Professor Platans Labor und hat zu dieser Zeit noch seine Freude offen gezeigt, was besonders gut in einem Rückblick zu sehen ist.

Geschichte

In der Vergangenheit war Alan ein Mitarbeiter in Professor Platans Labor und kann gesehen werden, wie sich im Garten des Labors viele Pokémon, darunter ein Enton und auch ein Knakrack, an ihn lehnen oder sich von ihm streicheln lassen. Außerdem erfährt er hier vom Professor mehr über die Mega-Entwicklung, der ihm auch den Denkanstoß gibt, selbst in Form einer Feld-Studie zu dieser besonderen Art der Entwicklungen zu forschen und Mega-Steine zu finden. Da er bereits ein Glumanda besitzt, stimmt er zu und macht sich auf die Reise, um seine Informationen zu sammeln.

Einige Zeit später kann Alan gesehen werden, wie er gegen eine andere Trainerin, Ayaka, kämpft. Inzwischen besitzt er einen Mega-Ring und hat sein Glumanda zu einem Glurak trainiert, das selbst eine Schulterpanzerung trägt, in dessen Zentrum unterhalb des Halses ein Gluraknit X eingearbeitet ist. Zusammen kämpfen sie gegen die Trainerin und ihr Absol und aktivieren eine Mega-Entwicklung, was ihre Gegner ihnen gleich tun. Dies ist der Moment, in dem Manon im Blickschutz eines Gebüschs dem Kampf zuschaut und das erste Mal Alan sieht.

Nach einem relativ kurzen Kampf kann er Ayaka und ihr Absol besiegen, lässt sein Glurak wieder seine normale Form annehmen und verabschiedet sich von seiner Gegnerin. Daraufhin setzt er sich an einen Fluss in der Nähe eines kleinen Wasserfalls und isst etwas. Dies tut er jedoch nicht lange, da er kurz darauf ein Mädchen in seiner Umgebung bemerkt, das sich versteckt hält. Dieses bittet er rauszukommen und macht damit das erste mal selbst Bekanntschaft mit Manon, die ihn sofort anspricht und freudig gestikuliert. Außerdem möchte sie von ihm wissen, wieso sein Glurak eine so andersartige Form gehabt habe, woraufhin Alan ihr etwas zu Mega-Entwicklungen erzählt. Von dieser hat seine Zuhörerin bereits einmal gehört, denn sie erzählt ihm von einem Trainer, der ein außer Kontrolle geratenes Knakrack in Illumina City bekämpft hat, das beinahe die Stadt zerstört hätte. Alan erinnert sich in diesem Zeitraum an seine Vergangenheit im Labor und wie alles angefangen hat.

Manon möchte ihm folgen, als er aufsteht und von Stein zu Stein springt, doch Alan wehrt diese Bitten nur ab und wird kurz darauf über sein Holo-Log kontaktiert und macht sich auf dem Weg zu einer Ruine, in der er mögliche Informationen erwartet. Kurzum ruft er sein Glurak zurück und geht los, wobei die junge Trainerin ihm gegen seinem Willen folgt und beinahe von einem Felsvorsprung fällt, was ihr Igamaro noch verhindern kann.

Bald findet er sich an der Ruine wieder, die von rosafarbenen Kristallen gesäumt ist und in eine Felswand eingehauen ist. Dort sieht er eine Wand mit Höhlenmalereien vor sich, drückt auf einen steinernen Knopf, der diese Wand zum Einsturz bringt und erreicht damit einen weiteren Raum, der vorher unzugänglich war. Sein Mega-Ring beginnt so gleich aufzuleuchten und zeigt an, dass sich in der Nähe ein Mega-Stein befindet, den er kurz darauf in einer weiteren Wand eingebettet finden kann.

Daraufhin begibt er sich wieder aus der Ruine heraus, nur um eine erfreute Manon zu treffen. Noch immer nicht zufriedener mit der Entscheidung der jungen Trainerin, ihm zu folgen, geht er weiter, ohne sie zu beachten, wird daraufhin aber von einem Trainer, Remo, der gekleidet ist wie einige Feldherren des feudalen Japans, zu einem Kampf herausgefordert, dessen Sieger beide Mega-Steine erhalten soll. Da Alan die Gefahr der Situation erkennt, schickt er Manon weg und stellt sich mit seinem Glurak dem Knakrack seines Gegners, kann nach einigen Attacken gewinnen und betrachtet daraufhin noch mal den Mega-Stein, den er in der Ruine gefunden hat.

Manon entdeckt außerhalb der Ruine ein Flabébé, das sie sich fangen möchte, doch lässt ihr Igamaro nur Pflanzen-Attacken einsetzen, denen das Feen-Pokémon ausweicht. Erst mit der Hilfe Alans kann sie das Flabébé mit Hilfe der Toxin-Attacke ihres Pokémon schwächen und daraufhin einfangen, was einen Wendepunkt der Beziehung zwischen Alan und Manon darstellt. Während sie jedoch in ein Pokémon-Center geht, macht Alan sich auf den Weg in ein Restaurant, in dem Narcisse als Koch zu finden ist.

Nach einem Hinweis eines Mitarbeiters des Restaurants begibt sich dieser zu einem Tisch, an dem Alan sitzt und stellt sich ihm erst einmal vor, nachdem er den Schlüssel-Stein am Handgelenk des Gastes erkennt und erstaunt ist. Zwischendurch platzt Manon herein, die ihn tadelt, dass er nicht gewartet habe, was jedoch durch eine Frage Narcisse', wer sie denn sei, unterbrochen wird. Außerdem fordert Alan das Top-Vier-Mitglied zu einem Kampf heraus, der bald in einer steinernen Arena stattfindet.

Alan kämpft mit seinem Glurak gegen Narcisse, der selbst im Besitz eines Schlüssel-Steins ist und ein Turtok einsetzt, wodurch dieser einen Typenvorteil vorweist. Es dauert nicht lange und nur eine Attacke, bis Glurak besiegt ist und Alan damit der Verlierer des Kampfes ist. Dennoch bedankt er sich, indem er sich verneigt, und macht sich auf, noch stärker zu werden - dieses Mal mit Manon an seiner Seite, der er erlaubt hat, ihr zu folgen, nachdem er ihr gesagt hat, dass sie tun und lassen kann, was sie möchte.

Seine Pokémon

Alans Glurak.jpg Glurak
Debüt in SS029
Flammenwurf
Stahlflügel
Drachenklaue
Lohekanonade
Glurak ist bereits in Alans Besitz, seitdem es ein Glumanda war, und wurde wahrscheinlich vorher von Professor Platan für Neulinge geplant, da man es das erste Mal im Garten des Labors des Professors sehen kann und Alan ein Assistent von ihm war. Im Laufe der Zeit hat es sich weiterentwickelt und ist Dank des Mega-Steins, das Gluraknit X, in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Glurak X zu vollführen, wodurch es an Stärke gewinnt.

Das erste Mal sieht man es im Kampf gegen Ayaka und ihr Absol, den es ohne große Probleme und nach nur wenigen Attacken für sich entscheiden kann. Außerdem kämpft und gewinnt es zusammen mit seinem Trainer gegen Remo und dessen Knakrack, verliert jedoch gegen Narcisse und dessen Turtok.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 
In anderen Sprachen: