Aktivieren

Ōka

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ōka

ja オウカ (Ōka)en Orm

The Three Beasts.png
Die Drei Bestien
(Ōka im Hintergrund)
Informationen
Geschlecht männlich
Team
Team Name Team Rocket
Team Rang Rocketlogo.png Drei Bestien
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Ōka ist im Pocket Monsters SPECIAL-Manga einer der „Drei Bestien“ von Team Rocket.

Geschichte

Mit seinen Verbündeten Saque und Chakra sowie Giovanni erscheint Ōka erstmals als Schattengestalt am Ende von Der finale Kampf (Teil 8) in Hoenn, als der ehemalige Boss des Team Rocket die Splitter der Roten und Blauen Kugel nach der Niederlage von Marc und Adrian an sich nimmt.

Gemeinsam mit Chakra und Saque tritt Ōka in 三獣士登場 (Auftritt der Drei Bestien) in der Eiskaskadenhöhle in Erscheinung. Die drei wurden von Rot, Blau, Bill und Lorelei aus ihrem Versteck gelockt, erhalten dann aber schnell die Oberhand im Kampf. Ōka glaubt, nach einer Explosion von Chakras Forstellka, die Gegner ausgelöscht zu haben, doch Saque macht ihre Kollegen darauf aufmerksam, dass ihre Kontrahenten mit Schaufler geflohen sind. Das lässt sie in ihrem eigentlichen Plan fortfahren, wonach sie das von ihnen gehackte Funksignal der Sevii Eilande nutzen, um auf der Inselgruppe zu verkünden, dass man ihnen Rot, Blau und Grün ausliefern solle. Bis dies geschehen ist, beginnen sie, die Inseln anzugreifen und zu zerstören. Deshalb teilen sich die Drei Bestien in 全島攻撃 (Angriff auf die gesamte Insel) auf, wobei Ōka Eiland Sechs übernimmt.

Dort besiegt er einige Einwohner, bis Blau plötzlich erscheint und ihn zum Kampf herausfordert. Doch Ōka ruft mit seinen Pottrott eine Horde wilder Pottrott zur Hilfe, die Blau und sein Glurak fesseln und mit Toxin vergiften. Im Siegesrausch zeigt Ōka seinem Gegner daraufhin mittels eines Bildschirms, wie sein Großvater, Professor Eich, von Team Rocket festgehalten wird. Wütend über diese Entwicklung greift Blau mit Scherox und Machomei an, was Ōka und seine Pottrott jedoch nicht aufhält. Blau allerdings hat diesen Angriff nur als Ablenkung genutzt, um sein im Boden eingegrabenes Rizeros zu positionieren und Ōka von unten heraus anzugreifen und zu besiegen. Dadurch kann auch das Anführer-Pottrott geschlagen werden und die Horde wilder wird zerschlagen.

Später kämpft er in einem Doppelkampf gemeinsam mit Saque gegen Silver und Yellow und setzt dabei sein Papungha ein. Der Kampf wird aber unterbrochen, weil der Hubschrauber beinahe ohne sie weggeflogen wäre, nachdem Chakra ihn übernommen hatte. Er fällt aus dem Hubschrauber von Team Rocket, weshalb angenommen wird, dass er in den Tod gestürzt ist.

Hidenori Kusaka, der Autor des Manga, erklärte jedoch, dass er nicht glauben wolle, dass Ōka gestorben sei, da er schließlich seine Hoppspross bei sich gehabt habe, und dass durchaus damit gerechnet werden könne, dass er irgendwann noch einmal in Erscheinung trete.[1]

Seine Pokémon

Ōkas Pottrott.png Pottrott (2x)
Debüt in 三獣士登場 (Auftritt der Drei Bestien)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Ōka besitzt zwei Pottrott mit denen er jederzeit eine Gruppe wilder Pottrott herbeirufen kann, die ihn im Kampf unterstützt. Im Kampf gegen Blau setzt er diese Gruppe ein, um ihn zu fesseln und zu toxinieren. Doch Blau kann entkommen und die Wilden in die Flucht schlagen, indem er das Anführer-Pottrott besiegt.
Fähigkeit:  Robustheit 

Ōkas Hoppspross.png Hoppspross (8x)
Debüt in 全島攻撃 (Angriff auf die gesamte Insel)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Diese Hoppspross werden als Ballon genutzt, um Ōka in einem Korb fliegend zu transportieren. Eines von ihnen benutzt er später im Kampf gegen Rot, doch es wird besiegt.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Ōkas Papungha.png Papungha
Debüt in 心の奥のトキワ (Vertania im Herzen)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Papungha wird erstmals zusammen im Doppelkampf mit Saques Banette gegen Silvers Garados und Gelbs Amoroso eingesetzt. Während des Kampfes wird es von Amorosos Blizzard eingefroren.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Trivia

  • Wie seine Kollegen wurde auch Ōka nach dem Vorbild einer fiktionalen Kreatur geschaffen, in seinem Falle Frankensteins MonsterWikipedia icon.png.

Einzelnachweise

  1. Hidenori Kusakas Antwort auf Frage 817 im Q&A von Pocket Monsters SPECIAL